0
0

Koreagipfel ohne Gebärdensprache

Beim historischen innerkoreanischen Gipfel 2018 wurde in neun Sprachen gedolmetscht, doch nicht in die Koreanische Gebärdensprache.

Obwohl die Koreanische Gebärdensprache 2016 in Südkorea mit der koreanischen Lautsprache per Gesetzt gleichgestellt wurde, indem sie auch zur Amtssprache gemacht wurde, hat die Regierung Südkoreas ihre Verpflichtung gegenüber ihren gehörlosen Staatsbürgern beim historischen innerkoreanischen Gipfel vergessen.

„Das Recht behinderter Bürger auf Information ist genauso wichtig wie das von ausländischen Journalisten in einem historischen Ereignis wie diesem“, sagte Kim Cheol-hwan, ein Aktivist für Menschen mit Behinderungen. „Aber die Regierung ignorierte unsere wiederholten Anfragen, Gebärdendienste anzubieten.“

Auf der offiziellen Webseite des Blauen Hauses (Cheongwadae, Sitz und Residenz des Staatspräsidenten Südkoreas) zum Gipfel sind Videos vom Gipfeltreffen zu sehen, doch diese sind auch ohne Gebärdensprache.

Die südkoreanische Regierung unter dem Präsidenten Moon Jae-in hatten sich stolz gezeigt, das liberale Endprodukt der “Kerzen-Demonstrationen” zu sein.

Die 46-jährige Bürgeraktivistin Jeon Jy Yun sagte: ”Ich frage mich, ob die Moon-Verwaltung sich an die riesigen Gebärdenübersetzungen erinnert, die sie bei der letzten Kerzen-Demonstration zur Verfügung gestellt hat.”

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender KBS und MBC haben eigenständig Gebärdensprachdolmetscher bei ihren Übertragungen hinzugefügt, doch andere Sender haben das nicht gemacht.

Beim innerkoreanischen Gipfel 2018 haben der südkoreanische Staatspräsident Moon Jae-in und der nordkoreanische Oberste Führer Kim Jong-un beschlossen, dass der offizielle Kriegszustand, der seit dem Koreakrieg besteht, bis Ende 2018 beendet werden sollte. Die beiden Staatsführer zeigten auch Willen zur Denuklearisierung und Frieden.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Neue App: Ob das Kind weint oder nicht
Chef von Apple und Nyle DiMarco besuchen Gehörlosenschule

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?