0
0
0

Zentralratspräsident warnt Juden vor Tragen der Kippa

Politik
341

Berlin (dpa) – Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, rät Juden davon ab, sich in Großstädten öffentlich mit einer Kippa zu ihrer Religion zu bekennen. «Trotzig bekennen wäre im Prinzip der richtige Weg», sagte Schuster dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

«Trotzdem würde ich Einzelpersonen tatsächlich davon abraten müssen, sich offen mit einer Kippa im großstädtischen Milieu in Deutschland zu zeigen.» Vor der Solidaritätskundgebung «Berlin trägt Kippa» an diesem Mittwoch sagte Schuster, wenn es nicht gelinge, offenem Antisemitismus entgegenzutreten, sei die Demokratie in Gefahr. «Denn es geht nicht nur um Antisemitismus, damit einher geht auch Rassismus, damit einher geht auch Fremdenfeindlichkeit. Hier bedarf es eines klaren Stoppschildes», sagte der Zentralratspräsident.

In der vergangenen Woche war in Berlin ein junger Israeli angegriffen worden, der die traditionelle jüdische Kopfbedeckung, die Kippa, trug. Gegen den mutmaßlichen Täter, einen 19-jährigen Syrer, erging Haftbefehl.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Amazon beherrscht fast Hälfte des deutschen Onlinehandels
Apple modernisiert Roboter zum Zerlegen von iPhones

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?