Anzeige
0

Die BECKER Hörakustik oHG (Koblenz) gewinnt den „Smart Hearing Award 2018“. Beim Wettbewerb um den Marketing-Preis, der in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfand, werden originelle Ideen und neue Ansätze zur Vermarktung von smarten Hörgeräten gewürdigt. – Mobile Vernetzung und audiologische Apps, Wireless-Zubehör und neuartige teleaudiologische Angebote erweitern die Funktionalität von Hörgeräten grundsätzlich und steigern nachweislich die Akzeptanz für einen frühzeitigen Besuch im Hörakustik-Fachgeschäft. Doch wie gelingt es, diese neuen Angebote potentiellen Kunden über-zeugend vorzustellen? Antwort lieferten auch diesmal zahlreiche Bewerber, zwischen denen sich die Experten-Jury des Smart Hearing Awards zu entscheiden hatte. Die feierliche Verleihung des diesjährigen Preises fand heute im Rahmen des 63. Kongresses der Europäischen Union der Hörakustiker in Hannover statt. Mit gilgert – ästhetische Hörakustik (Tangerhütte), Hörakustik Schmitz (Verden), Keibel Hörgeräte (Bremen) und Hörgeräte DieOhren (Menden) erhielten zudem vier weitere Bewerber einen „Smart Hearing Award Tribute 2018“. Organisiert wird der Smart Hearing Award vom Hörgeräte-Hersteller ReSound, dem technologischen Vorreiter bei der Entwicklung smarter Hörgeräte.

Das Hörgerät mit Smartphone oder Fernseher verbinden, Sound-Streaming und App-Steuerung nutzen, den Support des angestammten Hörakustikers weltweit per Online-Service abrufen… – Smarte Hörtechnik eröffnet nicht nur bestes Hören und Verstehen. Sie bietet auch viele weitere Funktionen und verschiebt die Grenzen zwischen Medizintechnik und Consumer Electronics. – „Die große Herausforderung ist jedoch, diese zusätzlichen Nutzervorteile auch wirkungsvoll zu vermarkten, so dass potentielle Interessenten sie erleben können“, so Marina Teigeler, Direktorin Marketing & PR der GN Hearing GmbH und Jury-Mitglied beim Smart Hearing Award. „Das ist eine Herausforderung, vor der aktuell sehr viele bundesdeutsche Hörakustik-Fachgeschäfte stehen.“

Um den branchenweiten Austausch zu befördern und um neue, originelle Ansätze zu wür-digen, lobte Hörgeräte-Hersteller ReSound 2018 zum dritten Mal den Wettbewerb um den Smart Hearing Award aus. Vergeben wird der Award von einer Experten-Jury, der neben Fachleuten aus Audiologie und Marketing auch Nutzer smarter Hörtechnik angehören. Der diesjährige Gewinner, die BECKER Hörakustik (Koblenz), erhielt neben der Siegertrophäe auch ein attraktives ReSound Marketing-Paket im Wert von 5.000 Euro, mit dem sich das Unternehmen seinen Kunden einmal mehr als Spezialist für smartes Besserhören empfehlen kann.

„Wir freuen uns, mit der Firma BECKER auch in diesem Jahr einen Gewinner ehren zu können, der bei der Vermarktung smarter Zusatzfunktionen wirkliche Pionierarbeit geleistet hat“, so noch einmal Marina Teigeler. „Ob die selbstverständliche Einbindung smarter Zusatzfunktionen in die Beratungsroutine oder die Einrichtung von Demo-Stationen in den Fachgeschäften, ob gemeinsame Café-Besuche oder Stadtführungen, bei denen Kunden smarte Vernetzung erleben können… – unter dem Jahresmotto ‚BECKER Hörakustik goes Smartphone‘ hat das Unternehmen beispielhaft eine ganze Reihe von Maßnahmen realisiert, mit denen Kunden der Weg zur smarten Vernetzung eröffnet wird. Dem aktuellen Sieger des Smart Hearing Awards sowie allen weiteren Gewinnern gilt unser herzlicher Glückwunsch!“

Jury-Mitglieder des Smart Hearing Awards 2018:

  • Dr. Jens Appell, Hörforscher am Fraunhofer IDMT
  • Prof. Dr. Jürgen Kießling, Hörforscher und Hörsystemträger
  • Ingo Rathje, Marketing Manager und Hörsystemträger
  • Klaus Selmke, Rockmusiker (CITY) und Hörsystemträger
  • Marina Teigeler, Marketing-Direktorin der GN Hearing GmbH
Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei