Anzeige
0

Nur im Livestream: www.antisemitismus-in-deutschland.de
Zeit: 19.11.2020, 10:00-16:30 Uhr

Die Deutsche Gesellschaft e. V. lädt gemeinsam mit dem Waschhaus Potsdam zum Regionalforum „Antisemitismus in Deutschland“ ein. Trotz des Titels liegt der Schwerpunkt der diesjährigen Foren auf der Vielfalt jüdischer Kultur. Zur Sprache kommen u. a. jüdisches Leben zwischen Erinnern und Zukunft oder Initiativen zur Stärkung jüdischen Lebens auf Landes- und Regionalebene.

Die Veranstaltung wird durch die Gebärdensprachdolmetscherinnen Anne-Suse Gürtler und Angelina Sequeira Gerardo übersetzt.

Programmflyer: Flyer Regionalforum Potsdam

Zu den Podiumsgästen zählen u. a. Marina Chernivsky, Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment/Beratungsstelle OFEK e. V.; Sigalit Feig, Sängerin, Komische Oper Berlin; Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus; Sharon Kotkovsky, Theaterregisseurin, Schauspielerin; Tirzah Maor, Freiwillige bei Meet a Jew, Zentralrat der Juden in Deutschland; Monty Ott, Vorsitzender von Keshet Deutschland e. V.; Nachumi Rosenblatt, Leiter des Kinder-, Jugend und Familienreferats der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V.; Diana Sandler, Beauftragte gegen Antisemitismus im Landesverband der Jüdischen Gemeinden Land Brandenburg; Marat Schlafstein, Leiter des Referats Jugend und Gemeinden, Zentralrat der Juden in Deutschland; Prof. Dr. Julius H. Schoeps, Gründungsdirektor des Moses Mendelssohn Zentrums Potsdam/Vorstandsvorsitzender der Moses Mendelssohn Stiftung; Peter Schüler, Leiter der Fachstelle Antisemitismus am Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam; Tobias Tinker, Klavier.

Moderation: Katharina Schmidt-Hirschfelder, Journalistin, Jüdische Allgemeine.

AKTUELLER HINWEIS:
Auf Grund der Empfehlung des Gesundheitsamtes Potsdam findet das Forum ohne Live-Publikum statt.
Sie sind herzlich eingeladen, dem Forum im Livestream zu folgen über die Projektwebsite.

Diskutieren Sie mit über die Chat-Funktion des Livestreams oder senden Sie uns vorab Ihre Fragen über das
Fragenformular.

Weitere Veranstaltungshinweise und Informationen erhalten Sie auf der Projektwebsite www.antisemitismus-in-deutschland.de.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.