Anzeige
0
0

Plakat DinA4

Der virtuelle Kurzfilmabend „Du bist nicht allein! Zusammen gegen Angst und Einsamkeit“ vom Gesundheitstreffpunkt Mannheim

Der jährlich vom Gesundheitstreffpunkt Mannheim ausgerichtete, selbsthilfebezogene Filmabend findet in diesem Jahr als virtueller Kurzfilmabend am 28.01.2021 um 18:00 Uhr via Zoom statt. Thema ist „Du bist nicht allein! Zusammen gegen Angst und Einsamkeit“.

Die Themen Angst und Einsamkeit sind gerade jetzt aktueller denn je: wiederkehrende Lockdowns, soziale und berufliche Isolation, Abstand, Sorgen um Angehörige und Freund:innen, Angst vor Ansteckung mit Covid-19 und beängstigende Nachrichten. Dies stellt für viele Menschen eine hohe psychische Belastung dar.

Und die Räume der Selbsthilfegruppen, in denen Ängste und Sorgen besprochen werden können, bleiben derzeit geschlossen.

Der Gesundheitstreffpunkt möchte allen, die sich von dieser Thematik betroffen fühlen und auch den Selbsthilfegruppen signalisieren, dass er in diesen pandemiebedingt schwierigen Zeiten für sie da ist. Sie unterstützt, ernst nimmt und sich für ihr Ehrenamt einsetzt.

Sorge bereitet unter anderem, dass Gruppen sich auflösen, weil sie keine Möglichkeiten für ihre Treffen sehen. Die Veranstaltung kann als Sprachrohr dienen, Ängste, Sorgen und Bedürfnisse von (gefährdeten) Gruppen zu transportieren, die in die Arbeit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe mit aufgenommen werden kann.

Nata Metlukh, die Künstlerin hinter dem Kurzfilm „fears“ von 2015, gibt dem Phänomen Angst einen Körper und stellt dar, wie dieser mit allen Menschen interagiert: begleitend, unentdeckt, vereinnahmend, einschränkend aber auch nützlich und schützend.

Der Film wurde an der Vancouver Film School in Kanada produziert, fand bereits international hohe Anerkennung von verschiedenen Film-Festivals und konnte auch das Team vom Gesundheitstreffpunkt überzeugen.

Begleitend zum Kurzfilm wird das Abendprogramm durch die freundliche Unterstützung der Telefonseelsorge Rhein-Neckar bereichert, die für ein Gespräch bezüglich ihrer Arbeit und als zusätzliche Ansprechpartnerin in der Diskussionsrunde nach dem Film zur Verfügung stehen wird.

Zudem werden wertvolle Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit der Selbsthilfegruppen vermittelt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle Interessierte. Es wird in deutsche Gebärden- und Schriftsprache gedolmetscht.

Veranstaltungsmedium ist der Onlinedienst Zoom. Der Zugangslink steht frei auf unserer Homepage zur Verfügung.

Bei Fragen sind wir erreichbar unter:

Mail: selbsthilfeinfo@gesundheitstreffpunkt-mannheim.de

oder

Tel.: 0621-3391818

Wir freuen uns auf einen spannenden und informativen Abend!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.