Anzeige
0
0

Nach Information von Schnecke-Online wurde ein neuer internationaler Zusammenschluss von 31 HNO-Chirurg:innen und Audiolog:innen sowie sieben Vertreter:innen von Patienten- und Fachverbänden aus über 13 Ländern gegründet, der für bessere Standards bei der Hörgesundheit von Erwachsenen eintritt.

Für Professor Thomas Lenarz, Mitvorsitzender des Komitees und Klinikdirektor der Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover, ist das Konsenspapier ein Meilenstein: „Bis heute gab es keine einzige internationale Vereinbarung über die beste Möglichkeit, schweren bis an Taubheit grenzenden Hörverlust bei Erwachsenen zu diagnostizieren und zu behandeln.“

In einem Video mit Untertiteln kommentiert Lenarz den Konsens:

 

Das Konsenspapier enthält 20 Stellungnahmen zu sieben Kategorien für Erwachsene mit schwerem, an Taubheit grenzendem Hörverlust oder moderat bis an Taubheit grenzend abfallendem Schallempfindungshörverlust auf beiden Ohren. Hier können Sie bei Schnecke-Online mehr über das Konsenspapier erfahren.

Anzeige
ViaSchnecke-Online
BildquelleHNO-Klinik und DHZ der MHH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.