Anzeige
0
0
0

Katja Fischer ist eine vielseitige Persönlichkeit in der Gehörlosencommunity. Sie unterrichtet an der Hochschule Magdeburg-Stendal für den Bachelor-Studiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ und als taube Gebärdensprachdolmetscherin und Übersetzerin dolmetscht sie die Sitzungen im Abgeordnetenhaus von Berlin und im Brandenburger Landtag für das rbb Fernsehen. „Ein spannender Job mit Herausforderungen“, so Fischer.

Im Interview, das Judit Nothdurft geführt hat, erzählt sie, wie taube Gebärdensprachdolmetscher, die ja selbst nicht hören können, Reden, Diskussionen, Live-Veranstaltungen dolmetschen, was ihre Arbeitssprachen sind und welche Rolle sie in der Kommunikation für Gehörlose spielen.

Erst seit fünf Jahren werden taube Dolmetscher in Deutschland in verschiedenen Arbeitsgebieten, wie Gericht, Polizei, Konferenz / Tagung, Landtag / Bundestag, Bundesbehörde, eingesetzt.

Sowohl die Anerkennung, wie auch die Auftragslage sind noch stark ausbaufähig. Das vollständige Interview ist auf dem Portal für Hörbehinderte www.deafservice.de als Experteninterview zu lesen.

Drucken