Anzeige
0
0

Am 8. September fand das erste ganztägig barrierefreie Open Air für Menschen mit einer Hörbehinderung im Gehörlosendorf Turbenthal statt.

Zum ersten Mal wurde die Musik bei einem ganztägigen Open Air für Menschen mit einer Hörbehinderung zugänglich gemacht. Bis zu 1.000 BesucherInnen, darunter freiwillige Helfer und Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, feierten in einer familiären Atmosphäre beim Konzert mit.

Das Open Air bot seinen Besuchern ein Erlebnis, das ihnen unter die Haut ging. „Für uns ist es wichtig, ein barrierefreies Musikerlebnis anzubieten. Die Vibrationen sind über die Luftballone und auf der Wiese verteilten Holzplatten spürbar“, erklärt der Stiftungsleiter Marcel Jenni vom Gehörlosendorf begeistert.

Schtärneföifi, Mix!t, Siga, Marc Sway, Les Sauterelles und Sina machten das Open Air zu einem aussergewöhnlichen Musikerlebnis. „Die Dolmetscher, die Musik übersetzen, bewegen sich eindrucksvoll und haben eine Mimik, die strahlt. Das gefällt mir“, gebärdet Sandro, ein freiwilliger Helfer vor Ort.

Das grosse Highlight war der Auftritt von Marc Sway mit dem Song „Us Mänsch“. Mit dem ILY-Zeichen begrüsste er seine Fans und berührte mit seiner Aufgeschlossenheit und Freude gegenüber der Gebärdensprache die Herzen seiner ZuschauerInnen. Ein aussergewöhnliches Konzert. Berührend.

Der Schweizerische Hörbehindertenverband Sonos hat das Open Air nicht nur finanziell mit unterstützt, sondern auch filmisch festgehalten.

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei