0
0
0

Tansania: Regierung fordert Gebärdensprache im Fernsehen

Inklusion
462

Am 26. Mai fand in Daressalam, der größten Stadt und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Tansanias, eine eintägige Konsultativtagung zum Thema Inklusion in den Medien für Gehörlose durch Gebärdensprachdolmetscher statt.

Dabei hat Nuru Millao, stellvertretende Ständige Sekretärin des tansanischen Ministeriums für Information, Kultur, Kunst und Sport, die tansanischen Fernsehsender dazu aufgerufen, Gebärdensprache in ihre Sendungen zu integrieren. Sie sagte, die Regierung sei entschlossen und bereit, gemeinsam mit Interessenvertretern zu arbeiten, um die Probleme zu bewältigen, die die Fernsehsender bisher daran hindert, Gebärdensprachdolmetscher aufzunehmen.

Sie hat die Sender auch an ihre Zuständigkeit erinnert, Gebärdensprachdolmetscher bei wichtigen Sendungen dabei zu haben, wie etwa Nachrichtensendungen und bedeutenden nationalen Ereignissen. Jene Sender, die in dieser Hinsicht schon einen Anfang gemacht haben, wurden lobend erwähnt.

Tags: Afrika, Barrierefreiheit, Gebärdensprachdolmetschen, Tansania

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Interessieren Dich weitere Artikel?

Helene Jarmer möchte weitermachen
Australien: Zur Polizei ohne Dolmetscher?

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?