Premierministerin Neuseelands unterstützt Gebärdensprache

0
1128
Anzeige
0
0

In Vorbereitung auf die New Zealand Sign Language Week (Woche der Neuseeländischen Gebärdensprache) vom 7. bis zum 13. Mai 2018 hat die Premierministerin von Neuseeland, Jacinda Ardern, ein Video in NZSL gemacht, in dem sie ihre Unterstützung für die Aktionswoche erklärt.

Sie hat auch angekündigt, dass ein/e NZSL-Englisch-Dolmetscher/in zukünftig bei ihren wöchentlichen Pressekonferenzen anwesend sein wird. In Neuseeland ist NZSL neben Englisch und Māori eine Amtssprache.

„Dies ist ein kleiner Schritt, um sicherzustellen, dass wir die Zugänglichkeit verbessern und auch eine unglaubliche Woche feiern“, sagte sie in einem Video, das auch in NZSL gedolmetscht wurde.

Deaf Aotearoa NZ, eine Organisation, die die Interessen Gehörloser vertritt, forderte Führungskräfte Neuseelands auf, kurze Videos auf NZSL zu machen, um ihre Unterstützung für die Aktionswoche zu zeigen.

Auf ihrer Facebook-Page sagte die Organisation: „Wir sind mega stolz darauf, dass die Staatsführerin Neuseelands die Erste war, die sich dieser Herausforderung gestellt hat. Danke, Premierministerin Jacinda Arden für Ihre Unterstützung.“

Anzeige
BildquelleNevada Halbert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.