Anzeige
0
0

 

Bild: vogel:frei fliegen © Akademie der Unvernunft
Bildbeschreibung: ein Stempelabdruck, der Hintergrund ist hellblau. Davon heben sich in weiss die groben Umrisse eines lächelnden Gesichts ab. Rechts oben hat der Kopf eine Lücke, in dieser sitzt ein Vogel, flugbereit.

Online: Symposium der Unvernunft

***Hinweis: Veranstaltung findet ausschließlich online statt***

***Schrift- und Gebärdendolmetschung der Veranstaltung sind gewährleistet***

Organisiert und kuratiert von Eva Egermann & Eliah Lüthi

Mit Beiträgen von: Nina Mühlemann (Criptonite Zürich), SAG (Sickness Affinity Group, Berlin), Eliah Lüthi (Akademie der Unvernunft) und Eva Egermann (Crip Magazine).

Samstag 10. Oktober 2020, 11:00 – 21:00

Wo? Das Symposium findet ausschließlich online statt. Einen Link zu der Veranstaltung schicken wir spätestens einen Tag vor der Veranstaltung an alle, die sich angemeldet haben.

Anmeldung unter: cripmagazine@gmail.com oder eliah.luethi@gmail.com (bis zum 08. Oktober)

In dieser eintägigen Veranstaltung frönen wir all unserer Kunst, Kultur und subversivem Wissen in den unterschiedlichsten Formen. Wir tauschen uns aus über kollektive und individuelle Praxen, über die tollen Sachen und auch Schwierigkeiten und Hindernisse auf dem Weg dahin. Der Tag beginnt mit dem Workshop Crip, the verb von Nina Mühlemann. Anhand des Theaterprojekts Criptonite werden wir eingeladen Zugänge als Teil künstlerischer Praxis zu denken. Der zweite Workshop von der Sickness Affinity Group (SAG) bringt Das erschöpfte mitfühlende Orakel von der Biennale Berlin nach Innsbruck. Die Abendveranstaltung beginnt mit der Vorstellung vom Crip Magazine und dem Buchprojekt beHindert und verRückt Worte_Gebärden_Bilder finden und mündet in einer Podiums- und Publikumsdiskussion. Neben Präsentationen und Workshops geht es darum Gemeinsamkeiten, inhaltliche Motive und Strategien auszuloten. Das Ziel ist es verschiedene Szenen, Akteur_*innen und Diskurse zu vernetzen.

Die Veranstaltung richtet sich an beHinderte, verRückte und taube Kunst-, Kultur- und Wissenschaft*lerinnen und alle Interessierten. Diese Veranstaltung ist inklusiv: Auch Menschen ohne attestierte Unvernunft sind eingeladen.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung, Programm und Barrierefreiheit sind hier zu finden: https://akademie-der-unvernunft.org/symposium-der-unvernunft/

Gefördert durch das Land Tirol im Rahmen von TKI open.

In Kooperation mit dem Netzwerk Disability Studies Austria (DistA), dem LuF Disability Studies und Inklusive Bildung am Institut der Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Büro der Behindertenbeauftragten, dem Vizerektorat für Forschung und der barrierefreien digitalen Bibliothek bidok – behinderung inklusion dokumentation.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.