Anzeige
0
0

Seit geraumer Zeit gibt es eine Onlineumfrage zum Thema „Vielfalt im Film“.

Die Akteurin und Schauspielerin Anne Zander hat zusammen mit Kameramann Tobias Lehmann im Sommer ein Video für Vielfalt im Film produziert, dass einen Beitrag zu Vielfalt leisten möchte. Für unsere Gebärdensprachcommunity hat diese Initiative eine grosse Bedeutung. Inzwischen gibt es ein neues Kampagnen Video mit Untertitel und Einblendung von Gebärden in DGS (Eyk Kauly).

Auf der Homepage von Vielfalt im Film, kurz ViF wird folgendes formuliert: Wie divers ist die deutschsprachige Film- und Fernsehbranche vor und hinter der Kamera? Wer ist wie hier repräsentiert und wer nicht? Welche Ausschlüsse, Diskriminierungserfahrungen und prekäre Verhältnisse gibt es und wie können wir die Filmbranche gerechter gestalten? Mit Deiner Teilnahme an der Befragung Vielfalt im Film können wir diese Fragen beantworten. Auf Basis der Ergebnisse von Vielfalt im Film sollen konkrete Maßnahmen angestoßen werden, um die Entwicklung eines inklusiven Arbeitsumfeldes in der Filmbranche voranzutreiben – damit alle Filmschaffenden und deren vielfältige Erfahrungen, Ideen und Potentiale wertgeschätzt werden. Vielen Dank für Deine Teilnahme. Es geht um Dein Berufsleben, Deine Erfahrungen, Deine Wünsche und Deine Sichtbarkeit – insgesamt um die Gerechtigkeit in der Filmbranche.

https://vielfaltimfilm.de/#uber

Bis zum 31.Oktober haben Kreativschaffende und Filmemacher*innen Zeit diesen Online Bogen (ca. 20min) auszufüllen. Jede Stimme zählt, danach werden die Zahlen zeigen, was dringend noch verändert werden muss!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.