0
0

Onlinestudie über die Realisierung von Konzepten in der Deutschen Gebärdensprache

Sonstiges
865

 

Wir möchten Sie herzlich zur Teilnahme an einem bezahlten Experiment am Lehrstuhl für Gebärdensprachdolmetschen der Universität zu Köln einladen. Das Experiment ist Teil des DFG-geförderten Projekts „From icon to abstraction: how iconicity shapes the lexicon in the visual modality“ und wird von den Promotionsstudentinnen Nia Lazarus (taub) und Annika Schiefner (hörend) durchgeführt. Informationen über das Projekt finden Sie unter folgendem Link: https://www.hf.uni-koeln.de/40807 (Englisch).

Das Experiment wird online durchgeführt. Nach der Anmeldung erhalten Sie Zugang zur Studie und können dann sofort loslegen. Zur Anmeldung geht es hier: https://www.survey3.uni-koeln.de/index.php/336842?lang=de

Das Experiment besteht aus zwei Teilen:

  1. Zunächst brauchen wir einige Informationen über Ihren persönlichen und sprachlichen Hintergrund
  2. Danach werden Sie gebeten, deutsche Wörter oder Gebärden der Deutschen Gebärdensprache nach bestimmten Kriterien zu bewerten.
  • Dafür werden sowohl Personen mit als auch ohne Gebärdensprachkenntnisse gesucht.

Ein Durchgang dauert ca. 30 Minuten und wird nach Abschluss mit einem Gutschein mit 10€ Warenwert vergütet.

Wer darf teilnehmen? Volljährige Personen aus Deutschland oder Großbritannien.

Anmeldung zur Studie hier: https://www.survey3.uni-koeln.de/index.php/336842?lang=de

You are British but still want to participate? Then simply go to the following link to sign up: https://survey3.uni-koeln.de/index.php/336842?lang=en

Ansprechpartnerin: Annika Schiefner (a.schiefner@uni-koeln.de)

Tags: Britische Gebärdensprache, Deutsche Gebärdensprache, Sprachforschung

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

DGB: Niemand wird wegen einer Behinderung bei der Triage benachteiligt!
Warum ist Web Accessibility heute wichtiger denn je?

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?