Anzeige
0
0
0
0

Eine historische Neuigkeit: Der taube US-amerikanische Schauspieler Troy Kotsur ist für einen Oscar für den besten Nebendarsteller nominiert. Im Film „CODA“ spielt er Frank Rossi, einen tauben Mann, der mit den Herausforderungen seines Fischereibetriebs in Massachusetts (USA) zurechtkommen muss, während seine hörende Tochter Ruby (Emilia Jones), die als Dolmetscherin der Familie fungiert, über einen Wechsel zum College nachdenkt. „CODA“ ist im vergangenen Jahr auf Apple TV+ erschienen. Insgesamt wurde „CODA“ für drei Oscars (Bester Film, Bester Nebendarsteller und Bestes Drehbuch) nominiert. Oscars werden am 27. März 2022 verliehen.

Troy Kotsur ist der erste taube Mann überhaupt und die zweite taube schauspielende Person, die für einen Oscar nominiert wurde. Marlee Matlin, die auch im Film „CODA“ mitspielte, war 1986 die erste taube Person, die für einen Oscar nominiert wurde und auch einen Oscar für Beste Schauspielerin gewann.

„Was für ein Tag! Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich im Fernsehen sah, wie Marlee ihren Oscar gewann. Und wie ich meinen Freunden erzählte, dass ich eines Tages nominiert werden würde, und wie skeptisch sie waren“, so Kotsur in einer Erklärung nach seiner Nominierung. „Ich möchte mich bei allen für diese große Ehre bedanken. Ich bin überwältigt. Es ist eine große Ehre, dass die Academy-Mitglieder diesen Film heute für den besten Film anerkennen. Das ist wirklich ein historischer Moment.“

Anzeige
ViaHollywood Reporter
BildquelleApple

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.