Anzeige
0

Die Bundesregierung hat kürzlich die „Bundesinitiative Barrierefreiheit – Deutschland wird barrierefrei“ beschlossen. Durch diese Initiative sollen in Deutschland mehr Barrierefreiheit und Zugang für alle Menschen geschaffen werden. Von Barrierefreiheit profitieren nicht nur Menschen mit Behinderungen, sondern auch Ältere oder solche mit geringen Deutschkenntnissen. In den vergangenen Jahren wurden bereits zahlreiche Regelungen getroffen, um öffentliche Stellen und private Unternehmen zu Barrierefreiheit zu verpflichten. Trotzdem gibt es in vielen Lebensbereichen in Deutschland noch Barrieren.

Mit dieser Initiative möchte die Bundesregierung auch ein Zeichen setzen, dass Barrierefreiheit kein Nischenthema ist, sondern ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen. Durch die Schaffung von mehr Barrierefreiheit sollen behinderte Menschen besser in die Gesellschaft integriert und ihnen so die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.

Aus Anlass des „Internationalen Tags der Menschen mit Behinderungen“ am 3. Dezember hat das Bundeskabinett nun die Eckpunkte „Bundesinitiative Barrierefreiheit – Deutschland wird barrierefrei“ beschlossen. Bundessozialminister Hubertus Heil hatten den Entwurf vorgelegt.

In ihrem Koalitionsvertrag hatte die Bundesregierung festgehalten, die Barrierefreiheit als wichtiges Ziel für diese Legislaturperiode zu verbessern. Im Blick hat sie dabei hauptsächlich die Bereiche Mobilität, Wohnen, Gesundheit und Digitales. Die zahlreichen Maßnahmen des Koalitionsvertrags werden in den Eckpunkten für eine Bundesinitiative Barrierefreiheit gebündelt und um weitere Vorhaben der Ressorts ergänzt.

Anzeige
ViaBundesregierung
Bildquellesportpoint74 / envato elements

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.