0
0
0

Blockchain-Anwendungen in Bildung und Schule: Eine Revolution im Bildungssystem?

Verschiedenes
444

Kryptowährungen und Blockchain-Technologie haben in den vergangenen Jahren viel Aufmerksamkeit in den Medien auf sich gezogen. Sie hat angeblich das Potenzial, nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens zu revolutionieren, darunter auch das Bildungswesen. In diesem Beitrag soll untersucht werden, wie Blockchain-Anwendungen das Bildungssystem verändern können und welche Chancen sich daraus für Schulen und Bildungseinrichtungen ergeben. 

Wie funktionieren Blockchains?

Bevor wir uns mit der Anwendung von Blockchain im Bildungsbereich beschäftigen, ist es sinnvoll, eine kurze Einführung in die Technologie zu geben. Blockchain ist eine dezentralisierte und transparente Datenbank, die es ermöglicht, Transaktionen sicher und effizient durchzuführen, ohne dass ein Vermittler oder eine zentrale Instanz benötigt wird. Jeder Teilnehmer im Netzwerk kann die Daten einsehen und verifizieren, was die Technologie sehr sicher macht.

Blockchain-Anwendungen im Bildungsbereich

Die Blockchain-Technologie kann auf vielfältige Weise im Bildungsbereich eingesetzt werden. Ihr Nutzen zielt darauf ab, große Mengen von Daten zu verifizieren und zu organisieren, mathematische Routinen abzuarbeiten und ganz konkrete Fälle zu überwachen, von Türschließanlagen bis hin zur Überprüfung von Dokumenten und Kommunikation. Die Verwaltung von Schülern und dem internen Curriculum ist quasi ideal für die typischen Anwendungsfälle von Blockchain-basierten Apps:

Digitale Verifizierung

Blockchain-Apps könnten Studierenden ermöglichen, ihre digitale Identität sicher und einfach zu verwalten. Diese digitale Identität könnte Schülerdaten wie Noten, Zertifikate und Abschlüsse enthalten, die auf der Blockchain gespeichert und verifiziert werden könnten. Auf diese Weise könnte eine sichere, unveränderliche und transparente Aufzeichnung der Leistungen der Schüler geschaffen werden.

E-Learning-Plattformen

Technologien auf Basis von Blockchains könnten weiterhin dazu beitragen, E-Learning-Plattformen sicherer zu machen. Eine Blockchain-basierte Plattform könnte sicherstellen, dass die Daten der Lernenden sicher sind und nicht manipuliert werden können. Gleichzeitig könnten Lehrer und Schüler sicherer online kommunizieren und zusammenarbeiten.

Akademische Zertifikate

Akademische Zertifikate, die auf der Blockchain gespeichert sind, könnten unabhängig davon, wo sie ausgestellt wurden, überprüft und anerkannt werden. Heutzutage ist es einer Personalabteilung kaum möglich, einzelne Zeugnisse zurückzuverfolgen. Zwar geben Universitäten bereitwillig Auskunft über mögliche gefälschte Zeugnisse. Der Prozess ist jedoch langwierig und kostspielig. Blockchain Anwendungen könnten hier die Lösung sein, um Zeugnisse zu verifizieren, ohne dabei datenschutzrechtliche Bestimmungen zu verletzen.

Schulgeldzahlungen

Auch die Zahlung von Studiengebühren könnte von der Blockchain-Technologie profitieren. Eine Blockchain-basierte Zahlungsplattform könnte sicherstellen, dass Zahlungen sicher und effizient abgewickelt und Betrugsversuche verhindert werden.

Spekulative Zertifikate im Bildungsbetrieb

Wie bei jeder Technologie gibt es auch bei der Blockchain Risiken. Eine der größten Unsicherheiten sind die Preisschwankungen von Kryptowährungen, die oft mit der Blockchain-Technologie in Verbindung gebracht werden. Der Preis der Kryptowährung Avalanche, ist ein anschauliches Beispiel für eine solche Preisvolatilität. Der Kurs war in der Vergangenheit starken Schwankungen unterworfen, was auf die Volatilität des Kryptomarktes zurückzuführen ist und der aktuelle Avalanche Kurs auf Bitvavo.com liegt weit unter dem historischen Höchststand. Hier müssten stabilisierende Mechanismen gefunden werden, um den Bildungsbetrieb nicht zu gefährden. Eine Technologie, die mit ihrem Ansatz zur Skalierung von Ethereum versucht, solche Probleme zu lösen, ist Polygon. Ähnlich wie Avalanche war auch der Polygon Kurs in Euro in der Vergangenheit immer wieder starken Schwankungen ausgesetzt, hat sich jedoch mittelfristig zuverlässiger stabilisiert.

Ausblick für die nahe Zukunft

Die Blockchain-Technologie hat zweifellos das Potenzial, das Bildungssystem zu revolutionieren. Durch die Verwendung von Blockchain-Anwendungen können Schulen und Bildungseinrichtungen Prozesse vereinfachen, Transparenz schaffen und den sicheren Austausch von Informationen und Daten ermöglichen. Darüber hinaus können Blockchain-Anwendungen auch dazu beitragen, akademische Zertifikate und Leistungen sicherer und verifizierbarer zu machen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Implementierung dieser Technologie in Bildungseinrichtungen eine langfristige Strategie erfordert und dass weitere Forschung und Entwicklung notwendig ist, um sicherzustellen, dass die Anwendungen erfolgreich und effektiv umgesetzt werden können.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Feedback von der EUD zum EU-Behindertenausweis
Ratgeber zum Kauf von Blockhäusern – Was Sie vor dem Kauf beachten sollten

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?