0
0

Historischer Aufstieg: Taube Bergsteigende erobern den Makalu

Am 14. Mai 2024 um 5:20 Uhr morgens schrieben Scott Lehmann und Shayna Unger Geschichte. Sie erreichten den Gipfel des Makalu, des fünfthöchsten Berges der Welt mit einer Höhe von 8.485 Metern. Damit sind sie die ersten tauben Menschen, die diesen Berg bezwangen. Diese bemerkenswerte Leistung fand in Begleitung der erfahrenen Zwillingsbrüder Mingma Dorchi Sherpa und Mingma Tenje Sherpa statt, die mit ihnen erneut einen Achttausender bestiegen. Dieser Aufstieg markierte den 18. Achttausender für Mingma Dorchi Sherpa und den 19. für Mingma Tenje Sherpa.

Ein Jahr zuvor, am 22. Mai 2023, hatten dieselben vier Bergsteigenden bereits den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, erklommen. Shayna Unger wurde dabei die erste taube Frau, die den Gipfel des Everest erreichte, und Scott Lehmann der erste taube US-Amerikaner.

Die Geschichte der tauben Bergsteigenden reicht jedoch weiter zurück. Der japanische Bergsteiger Satoshi Tamura, ein Alpinskifahrer, war der erste taube Mensch auf dem Gipfel des Mount Everest. Ihm gelang dies 2016 bei seinem dritten Versuch. Im folgenden Jahr führte Nepal jedoch ein Verbot für Klettergenehmigungen für Menschen mit Behinderungen, einschließlich tauber Menschen, ein. Dies löste Empörung unter behinderten Bergsteigenden aus, darunter Hari Budha Magar, ein nepalesischer Gurkha-Soldat, der während seines Einsatzes in Afghanistan durch eine Mine doppelt amputiert wurde. Magar und andere behinderten Nepalesen fochten das Verbot vor dem Obersten Gerichtshof Nepals an, und 2018 wurde es aufgehoben. Am 19. Mai 2023 erreichte Magar den Gipfel des Mount Everest und wurde damit zum ersten zweifach Oberschenkelamputierten, der diesen Aufstieg meisterte.

Scott Lehmann und Shayna Unger stammen beide aus tauben Familien, in denen mehrere Generationen taub sind, und wuchsen in der Gebärdensprachgemeinschaft auf. Das Paar lernte sich kennen, als es dieselbe Gehörlosenschule besuchte – Scott war 17 und Shayna 14 Jahre alt. Seitdem sind sie unzertrennlich. Beide haben einen Master-Abschluss und unterrichten an der Grundschule, wenn sie nicht gerade auf Abenteuerreise sind.

In ihrer Kindheit hatten sie aufgrund von Kommunikationsbarrieren kaum Zugang zu Outdoor-Aktivitäten und kannten wenig andere Gehörlose, die in der freien Natur unterwegs waren. Sie brachten sich das Bergsteigen selbst bei, indem sie YouTube-Videos studierten und mit Papier und Stift mit anderen Kletternden kommunizierten. Im Laufe der Jahre haben sie einige der höchsten Gipfel der Welt erklommen, darunter den Mount Everest, den Lhotse, den Makalu, den Denali, den Aconcagua und den Kilimandscharo. Für Lehmann und Unger geht es dabei um weit mehr als nur um die Gipfel. Ihre Leidenschaft liegt darin, die Natur für ihre tauben und schwerhörigen Mitmenschen zugänglich zu machen, das Bewusstsein zu schärfen und die globale Wahrnehmung von tauben Menschen zu verändern.

Ihre beeindruckenden Leistungen sind nicht nur ein Beweis für ihren Mut und ihre Entschlossenheit, sondern auch ein inspirierendes Beispiel für die Überwindung von Barrieren und die Schaffung neuer Möglichkeiten für taube Communities weltweit.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Museum am Schölerberg – Führung in DGS
Seminar in Groningen brachte taube Medienschaffende aus Europa zusammen

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?