0
0
0

BVB dementiert Entscheidung gegen Trainer Stöger

Sport
278

Dortmund (dpa) – Dortmund hat viele ungelöste Probleme. Zwar dementiert der BVB, dass die Entscheidung gegen Trainer Stöger schon gefallen sei. Zwei Tage nach der bitteren 0:2-Derbypleite beim FC Schalke 04 wurde der Revierclub mit Medienberichten konfrontiert, dass die Trennung von Trainer Peter Stöger bereits beschlossen sei. Aber die Zeichen stehen klar auf Trennung.

Das krachende Scheitern in der Europa League, das 0:6 beim FC Bayern, mit dem man jahrelang auf Augenhöhe war, und der schwache Auftritt auf Schalke wiegen bei der Gesamtbeurteilung von Stögers Arbeit schwer. Von den faszinierenden Tempo-Auftritten der Ära Jürgen Klopp oder dem erfolgreichen Ballbesitz-Fußball unter Thomas Tuchel entfernte sich der BVB immer mehr.

BVB-Mediendirektor Sascha Fligge teilte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit: «Wir haben immer gesagt, dass Peter Stöger unser erster Ansprechpartner sein wird. Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch darüber, wie sich beide Seiten die Zukunft vorstellen, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung».

Favorit auf die Nachfolge bleibt Favre. Ohnehin ist ein großer personeller Umbruch vonnöten.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Weltkriegsbombe entdeckt: Berlin droht Verkehrschaos
Obduktion: Hund tötete Baby mit Biss in die Fontanelle

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?