0
0
0

Schleswig-Holstein: Websites und Apps öffentlicher Stellen sollen barrierefreier werden

Am Donnerstag, dem 7. Februar 2019 um 14:00 Uhr, wird der Sozialausschuss des Landtags von Schleswig-Holstein den Gesetzentwurf zur Änderung des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes beraten, der die EU-Richtlinie 2016/2102 zu barrierefreien Websites und Apps öffentlicher Stellen in Schleswig-Holstein umsetzen soll. Die Einladung zur 26. Sitzung des Sozialausschusses ist hier zu lesen. Eigentlich alle Bundesländer sind verpflichtet, diese Richtlinie umzusetzen. Wir können mit mehr Gebärdensprachvideos auf Websites öffentlicher Stellen in Schleswig-Holstein rechnen.

Tags: Barrierefreiheit, BITV, Gebärdensprachvideo, Schleswig-Holstein

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Teilhabeabbau durch Verschlechterung der Versorgungsmedizin-Verordnung?
Goslar: Doch kein CI-Zwang!

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?