Anzeige
0

Die re:publica ist die größte Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft in Europa. Vom 6. bis zum 8. Mai 2019 findet sie in Berlin – bereits zum 13. Mal in Folge –statt. Sie steht für Offenheit, Diversität und den freien Zugang zu Wissen für alle. Sie hat an den Verbesserungsvorschlägen aus unserem Artikel gearbeitet und bemüht sich jedes Jahr, die Barrierearmut weiter auszubauen.

So wird dieses Jahr ein Team von Gebärdensprachdolmetscher*innen durchgängig da sein. Die tauben Besucher*innen können sie immer morgens am Infopoint in der Haupthalle treffen: Montag, 6. Mai um 10:30 Uhr, Dienstag, 7. Mai um 10:00 Uhr und Mittwoch, 8. Mai um 11:30 Uhr.

Dort können Sie zusammen mit Dolmetscher*innen besprechen, welche Sessions Sie besuchen wollen. Sie bleiben jeweils bis zum Tagesende. Während des Tages können die Gebärdensprachdolmetscher*innen auch über den Infopoint erreicht werden – entweder werden sie vor Ort sein (wenn nicht im Einsatz).

Tickets sind hier erhältlich. Die Begleitung von einer Personen mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen B hat auf der re:publica freien Eintritt. Die Begleitungen müssen im Vorhinein bei ticket at re-publica.com angemeldet werden.

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.