Anzeige
0

Drei Landesverbände der Gehörlosen nahmen an dem Wettbewerb um die Ausrichtung der nächsten 7. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen 2022 teil. Als es am 27. Oktober 2018 bei der Bundesversammlung des DGB in Magdeburg soweit war, bekam der Landesverband der Gehörlosen von Baden-Württemberg e.V. den Zuschlag. Die 7. Kulturtage werden nun in Friedrichshafen am Bodensee stattfinden.

Seit Januar 2019 tagt nun das Gremium „KT 2022 Friedrichshafen“ und trifft sich allmonatlich zusammen zu Sitzungen per Webcam. Das Gremium besteht aus sechs Personen, jeweils zwei aus dem DGB (Helmut Vogel und Elisabeth Kaufmann), zwei aus dem Landesverband (Wolfgang Reiner und Andreas Frucht) und zwei aus dem Hörgeschädigten-Zentrum Bodensee-Allgäu-Oberschwaben e.V. (Gerald Schneider und Holger Nagel).

Das Datum der Kulturtage ist festgelegt worden: 08. bis 11. Juni 2022

Die Eröffnungsfeier und der Galaabend sowie die künstlerischen Auftritte und die Vorträge finden im Graf Zeppelin-Haus am Bodenseeufer statt. Sieben Personen vom Präsidium des DGB und sieben Personen von den Vorständen des Landesverbandes und der südwürttembergischen Gehörlosenvereine haben ein Motto nach drei Runden ausgesucht und sich dafür entschieden: „Eine Kultur überwindet Grenzen“.

Das Motto bedeutet: Gehörlose leben derzeit in einer Gesellschaft, in der sie jeden Tag erfahren müssen, dass sie aufgrund ihrer Kommunikationsbarrieren und ihrer fehlenden Förderung der Gebärdensprache in unterschiedlichen Lebenslagen oftmals an die Grenzen gestoßen sind. Dieses Motto soll daran erinnern, dass die tauben Menschen ein Recht auf eine gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft haben und dafür kämpfen müssen.

Und der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. setzt sich bei der Vorbereitung und Durchführung der 7. Kulturtage ein, dass verschiedene Grenzen in der künstlerischen Arbeit, der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, der Barrierefreiheit und dem Austausch der Besucher aus den grenznahen Ländern in einer der schönsten Regionen Europas überwunden werden.

Weiterhin wird die neue Organisationsstruktur der Kulturtage demnächst so aussehen: Sie wird in drei Bereichen KT-Gremium, die gGmbH (die als Tochtergesellschaft des DGB noch zu gründen ist) und die Gesellschafter der gGmbH vom DGB aufgeteilt. Diese Struktur ist an diesen drei Bereichen ausgerichtet, sodass die Organisation der 7. Kulturtage bestens vorbereitet sein wird.

Demnächst steht ein Gespräch mit dem Friedrichshafener Oberbürgermeister Andreas Brand an. Das Gremium hat sich zum Ziel gesetzt, dass jeder von ihnen seinen Beitrag einbringt, der zum Gelingen der 7. Kulturtage der Gehörlosen in Friedrichshafen notwendig sein wird.

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.