Anzeige
0
0

Gesellschaft zur Förderung der Gehörlosen in Berlin e.V. wurde 1972 gegründet und ist Eigentümer vom Gehörlosenzentrum an der Friedrichstraße 12 in Berlin-Kreuzberg. Die Gesellschaft hat ab heute am Freitag, 30. August 2019 einen neuen Vorstand, der jetzt zum ersten Mal seit der Vereinsgründung vor 47 Jahren komplett aus tauben Personen besteht:

1. Vorsitzender: Gérard-Leonhard Toeppich
2. Vorsitzende: Anne Sellnau
Schatzmeisterin: Jana Mierke-Haring
Schriftführerin: Corinna Brenner
Beisitzer*innen: Ines Konietzko-Fischer, Andreas Döltgen und Wille Felix Zante

Der Verein wurde von 1972 von hörenden Eltern tauber und hörgeschädigter Kindern gegründet und ist heute Gesellschafterin der Sinneswandel gGmbH mit etwa 100 Mitarbeiter*innen in gemischten Teams (gehörlos und hörend).

Zu Hauptaufgaben der Gesellschaft gehören die Verwaltung und der Erhalt des Gehörlosenzentrums in der Friedrichstraße 12 in Berlin-Kreuzberg als Kultur- und Begegnungsstätte für taube und hörende Menschen und die kostenlose Sozialberatung für taube und hörgeschädigte Personen in Gebärdensprache.

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.