Anzeige
0

Prinz William wurde in den sozialen Medien dafür gefeiert, dass er die Britische Gebärdensprache verwendet, um Alex Duguid, einem gehörlosen MBE-Empfänger (Mitglied des Ordens des britischen Empire), bei einer Zeremonie im Buckingham Palace zu gratulieren. MBE ist der dritthöchste Orden des British Empire. Der König gebärdete „Herzlichen Glückwunsch, Alex“. Der Preisträger antwortete „Danke“. Prinz William beherrscht vielen Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Gälisch, Walisisch und Swahili.

Prinz William ein Enkel von Königin Elisabeth II und ist der künftigte Thronfolger des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Duguid arbeitet als Fernsehdolmetscher seit letzten drei Jahrzehnten. Der Palast lobte Duguid für seinen Beitrag zur Gehörlosengemeinschaft und schrieb: „Er ist ein Beispiel dafür, wie zutiefst gehörlose Menschen Einfluss auf ihre Gemeinschaft, ihre Altersgenossen und ihr Land haben können. Duguid hat in den letzten dreißig Jahren seine Zeit damit verbracht, Hunderttausende Pfund für Gemeindeprojekte zu sammeln, die der Gehörlosengemeinschaft von South Tyneside zugutekommen, und BSL-Kurse anzubieten, um Hunderten von Menschen zu unterstützen, mit Gehörlosen zu kommunizieren.“

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.