Anzeige
0

Eine Nachricht erschütterte gestern die internationale Gebärdensprachgemeinschaft: „The Daily Moth“ gab gestern bekannt, dass Calvin Young am Mittwochabend in Austin, Texas (USA), verhaftet und wegen „tätlichen Angriffs mit Körperverletzung eines Familienmitglieds“ angeklagt wurde. Er ist in der internationalen Gebärdensprachgemeinschaft als Gründer und Weltbummler von „Seek the World“ bekannt.

Der mutmaßliche Übergriff ereignete sich am 10. August 2020 in Austin. Am 24. August wurde ein Haftbefehl erlassen. Er wurde vorgestern Abend verhaftet und wurde gestern mit einer Kaution in Höhe von 2.500 Dollar aus dem Gefängnis von Travis County freigelassen. Er steckt jetzt im Gerichtsverfahren.

Im texanischen Recht bedeutet Gewalt in der Familie, dass eine Person beschuldigt wird, einem Ehepartner, einem Partner (z.B. einem Freund oder einer Freundin), einem Familienmitglied oder einem Mitbewohner Körperverletzung zugefügt zu haben. Es ist nicht bekannt, welche Beziehung Young zu dem mutmaßlichen Opfer hatte. „The Daily Moth“ hat sich mit der Bitte um einen Kommentar an Young gewandt.

Young droht eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr und/oder eine Geldstrafe von bis zu 4.000 Dollar.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.