Anzeige
0
0

 

Somewhere in between?“ – koreanische Künstler*innen aus München
Freitag, 14. Mai 2021, 19 Uhr
Online-Eröffnung via Livestream –
Nach Grußworten von Stadtrat David Süß (Die Grünen – rosa liste) der Landeshauptstadt München und einer Einführung der beiden Kuratorinnen Siyoung Kim und Tina Hudelmaier zeigt der Philosoph und Dichter Sool Park die Textperformance „Erde gebaut nach Modell eines Erdglobus nach Modell der Erde“ mit Gedichten des koreanischen Lyrikers Yi Sang (1910 – 1937).
Die Veranstaltung wird in deutsche Gebärdensprache übersetzt
Die Teilnahme am Livestream ist möglich unter dem Link: youtu.be/GvG-CcVjUDE
14. Mai bis 27. Juni 2021
Beteiligte Künstler*innen: Hyojoo Jang, Siyoung Kim, Youlee Ku, Minjae Lee, Youngjun Lee, Eunji Seo, Youjin Yi
kuratiert von Siyoung Kim und Tina Hudelmaier, M.A.

Der städtische Kunstraum Rathausgalerie Kunsthalle in München startet seine diesjährige Saison mit der Ausstellung „Somewhere in between? – koreanische Künstler*innen aus München“. Die von der Künstlerin Siyoung Kim und der Kunsthistorikerin Tina Hudelmaier kuratierte Schau zeigt Arbeiten von Hyojoo Jang, Siyoung Kim, Youlee Ku, Minjae Lee, Youngjun Lee, Eunji Seo und Youjin Yi. So unterschiedlich ihre Ausdrucksformen auch sein mögen, haben die sieben Künstler*innen doch eins gemeinsam: sie kommen aus Südkorea und haben in München an der Kunstakademie studiert. Sie leben und arbeiten gegenwärtig in der bayerischen Landeshauptstadt. In den vergangenen Jahren wurde der künstlerische Austausch zwischen Deutschland und Südkorea stark vorangetrieben. Auch in München sind Residenz-Programme und Austauschprojekte zum Bestandteil der Kunstszene geworden. Seit den1970er Jahren erlebt Südkorea einen rapiden wirtschaftlichen Aufschwung, der das ganze Land verändert. Eine neue Welt entsteht. Doch im Zuge schneller Veränderung bleibt Vieles auf der Strecke. Der Wunsch, das Verlorene wiederzufinden, wird immer stärker formuliert. Südkorea hat seine Tür zur Welt geöffnet und ist schnell zu einer multikulturellen Gesellschaft geworden. Mit „Somewhere in between?“ lassen die Künstler*innen das Publikum teilhaben an ihren Erfahrungen und künstlerischen Auseinandersetzungen zwischen den Welten.

Weiter Information zur Ausstellung und zu den geplanten Veranstaltungen:

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kulturreferat/Museen-Galerien/Rathausgalerie.html

 

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.