Anzeige
0
0
0

Aus Anlass des Internationalen Tages der Gebärdensprache morgen am 23. September fordern die PIRATEN Niedersachsen mehr Bemühungen, um die Verbereitung der deutschen Gebärdensprache im täglichen Leben zu gewährleisten.

„In verschiedenen Bereichen der deutschen Gesetzgebung ist die Gebärdensprache als Amtssprache definiert. Dennoch gibt es kaum Menschen, die diese Sprache beherrschen. Wir setzen uns daher dafür ein, dass die Lehrpersonen und pädagogischen Fachkräfte an allgemeinbildenden Schulen Gebärdensprachkurse besuchen, die ein entsprechendes Sprachniveau vermitteln, wobei dieses in Anlehnung an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) zu bestimmen ist. Ebenso muss gewährleistet sein, dass an allen universitären Ausbildungsstätten während der Ausbildung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften ein Niveau in der Deutschen Gebärdensprache von mindestens B2 erreicht wird“, erklärt Antonia Melisande Hörster, Mitglied im Landesvorstand der PIRATEN Niedersachsen und deren Direktkandidatin im Wahlkreis 2 zur Landtagswahl Niedersachsen 2022.

„Im Zuge dessen soll weiterhin eine akademische Ausbildung für die Tätigkeit als Dolmetscher/in für die Deutsche Gebärdensprache eingerichtet werden. Parallel kann dann auch eine Vermittlung der Deutschen Gebärdensprache in den Schulen stattfinden. Dafür bieten sich entsprechende Schulungen in der nicht mit schulischen Inhalten zu befüllenden Nachmittagsbetreuung im Ganztagsangebot an. Hier wollen wir die Einrichtung derartiger Kurse finanziell unterstützen. Denn das Erlernen der Gebärdensprache sorgt auch für deren stärkere Verbreitung in Berufen, die nach der Schulzeit ergriffen und gerade im sozialen und dienstleistenden Bereich – und somit auch in Ämtern – gebraucht werden“, fährt Hörster fort.

Daneben ist auch die Teilhabe am politischen Leben zu gewährleisten.

„Die Übertragungen von Sitzungen des Niedersächsischen Landtags wenden sich leider ausschließlich an das hörende Publikum. Daher setzen wir uns weiterhin dafür ein, dass über die Webseite des NDR ausgestrahlte Sitzungen des Niedersächsischen Landtags mittels Gebärdensprachdolmetschern Menschen mit Hörschädigung zugänglich gemacht werden,“ ergänzt Thomas Ganskow, Vorsitzender der PIRATEN Niedersachsen und deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2022. „Denn auch das ist Teil der Forderung nach Transparenz in der politischen Entscheidungsfindung, wie wir sie generell fordern. Diese soll möglichst allen Menschen offenstehen.“

Anzeige
ViaPIRATEN Niedersachsen
Bildquellebodenchuknata / envato elements

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.