0
0
0

heute show ab Freitag mit Gebärdensprache

Technik
1.102

Nach dem Ende der Sommerpause kehrt die beliebte Comedysendung „heute show“ mit einem besonderen Bonus zurück. Erstmalig wird die ZDF-Sendung ab dem 8. September auch mit Gebärdensprache gezeigt. Die Verdolmetschung kann wie bei anderen Barrierefreiheits-Angeboten des ZDF über hbbTV oder im Internet-Livestream gesehen werden. Eine Einblendung im linearen Fernsehen, die auch ein taubes Publikum erreicht, das kein oder schlechtes Internet hat, ist nach wie vor nicht vorgesehen.

Die Sendung wird einen Abend vorher – am Donnerstag, dem 7.9., noch ohne Dolmetscher*in aufgezeichnet. Bei der Ausstrahlung wird dann für das Publikum im DGS-Stream die Dolmetscher*in live hinzugeschaltet. Für den 8.9. kommt der hörende Dolmetscher Uwe Schönfeld zum Einsatz. „Da Satire besondere Anforderungen an die Übersetzung stellt, ist geplant, dass er sich mit einem tauben Gebärdensprachdolmetscher auf die Sendung vorbereitet“, so eine Sprecherin des Senders. Bei den tauben Dolmetschern soll es sich um Mathias Schäfer oder Marco Lipski handeln. Durchgeführt wird die Umsetzung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation e. V. (ZfK). 

Die Sendung wird an diesem Freitag um 22:30 Uhr ausgestrahlt.

Foto: ZDF/Julia Feldhagen

Tags: Gebärdensprachdolmetschen, heute show, ZDF, zfk

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Info-Abend mit DGS: Online mitreden & mitbestimmen z.B. mit Online-Petitionen (vor Ort und in Zoom)
“Sehr rechtstheoretisch”: Der DGB im Interview zur 2. Staatenprüfung in Genf

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?