0
0

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen: Führung mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) am 12.07.2024 um 17:00 Uhr

Bildung
120

In einer Führung über das Gelände erfahren Sie mehr zur Geschichte der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit. Nach einem kurzen Einführungsfilm führt ein 120-minütiger Rundgang über das Areal und durch die historischen Gebäude. Dabei können Sie die Haftzellen, Vernehmerräume und Freigangszellen entdecken und etwas über den Alltag der politisch Inhaftierten und die Vernehmungen erfahren. Der Rundgang wird durch ehemalige politisch Inhaftierte und Historiker mit simultaner Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) durchgeführt, der Einführungsfilm ist in DGS übersetzt.

Für taube und höreingeschränkte Personen mit entsprechendem Nachweis, ist die Führung kostenlos. Jede taube und höreingeschränkte Person kann jeweils mehrere Begleitpersonen kostenlos mit zur Führung bringen. Für eine Anmeldung zur Führung am 12.07.2024 um 17:00 Uhr schreiben Sie uns bitte eine Mail an folgende Adresse:

inklusion@stiftung-hsh.de

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Der Klimawandel kommt – wie kann ich (gut) damit leben? Info-Abend mit DGS, Mi 17.07.2024, 18.30 Uhr, Zoom, € 0,-
Sommerakademie Gebärdensprache 29.07. bis 02.08.2024 an der Hochschule Fresenius – jetzt anmelden

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?