Anzeige
0
0

Mit Emojis kann man ausdrücken, wie man sich fühlt oder was man gerade macht. Nachdem „Ich liebe dich“-Emoji im letzten Herbst eingeführt wurde, möchte Apple den nächsten Schritt mit Emojis im Bereich Inklusion machen.

Apple fordert die Hinzufügung von weiteren Emojis für Menschen mit Behinderungen, um sie besser vertreten zu können. 13 neue „Accessibility Emojis“ wurden dem Unicode Consortium vorgeschlagen. Mit dabei sind das Hörgerät und die Gebärde „taub“!

Der Unicode ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss aus Unternehmen wie Apple, Microsoft, Google oder IBM, der einen langfristig ein System mit Schriftzeichen entwickeln will, der Schriftzeichen oder Textelemente aller bekannten Schriftkulturen in einem digitalen Code vereinigt.

Das nächste Unicode-Meeting findet im nächsten Monat statt. Wenn die Vorschläge angenommen werden, könnten die neuen Emojis in der ersten Hälfte des Jahres 2019 erscheinen.

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei