Anzeige
0
0

Die Musikband „Lina Elisabeth“ aus Bern (Schweiz) hat ein Crowdfunding-Projekt gestartet, das erfolgreich abgeschlossen wurde. Sie haben ihre erste Single „Black Dogs“ aufgenommen und schließlich ein Musikvideo produziert – eine Mischung aus Musik, Tanz und Gebärdensprache.

Das Videoprojekt wurde gemeinsam mit der Tänzerin Nici Studer und dem Filmemacher Jonas Ruppen realisiert. Studer lässt sich von den Bewegungen der Gebärdensprache inspirieren und entwickelt sie zu einer tänzerischen Performance:

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.