Anzeige
0
0

Das ViFest! am 26. und 27. April 2019 ist ein Festival in Gebärdensprache von und für Jung und Alt. Das Organisationsteam, die Projektleitung und der Vorstand vom Verein jubel3 e.V. haben sich am Wochenende vom 21. bis 23. Juni 2019 im Landheim Wilhelmsaue, Letschin (Brandenburg) zum letzten Mal getroffen.

Ziel des abschließenden Treffens war die Auswertung des Festivals und des gesamten Organisationsprozesses. Fast alle, am Organisationsprozess beteiligten Personen nahmen am Auswertungstreffen teil und werteten internes Feedback sowie von Besucher*innen aus. Des Weiteren wurden Medienberichte analysiert wie auch ein vorläufiger Finanzbericht transparent dargestellt.

Die Resonanz von Sozialen wie Print-Medien als auch von Besucher*innen zum ViFest!-Konzept und der Durchführung fiel sehr positiv aus. Außerdem betonten Kooperations- und Sponsoring-Partner die angenehme Zusammenarbeit. Zahlreiche Besucher*innen, wie auch Teilnehmer*innen und Künstler*innen lobten u.a. an dem Konzept, dass der Hörstatus keine Rolle spielt und es nicht zum Wettbewerbsgedanken kam. Hervorgehoben wurde insbesondere, dass das ViFest! eine wichtige Plattform für die Nachwuchsförderung bietet. Die Kreativität der Akteure*innen von Kinder- und Jugendbühne wurde vom Publikum ebenfalls als herausragend erlebt.

Die Publikumsgutscheine kamen gut an. Jedoch sollte bei einer weiteren Durchführung das Konzept der Vergabe optimiert werden, um Zeit zu sparen und den Spannungsbogen aufrecht zu halten.

Der Vorstand von jubel3 e.V., die Leitung sowie das Organisationsteam sehen ihre Zusammenarbeit und Konzeptumsetzung sehr positiv: Schaffung von Vielfalt aus jungen und gefestigten Konzepten sehen alle Beteiligten als sehr gewinnbringend an. So können alle Personen, unabhängig vom Alter, voneinander lernen und ihren Erkenntnisstand erweitern. Das Organisationsteam dankt insbesondere der Leitung für das entgegengebrachte Vertrauen und eine Entscheidungsfreiheit, welches Grundlage für einen reibungslosen Organisationsprozess schaffte.

Die endgültige Bilanz wird bei Abgabe des Abschlussberichts an Aktion Mensch vorliegen. Schon jetzt ist sicher, jubel3 e.V. erfüllt den Vertrag mit Aktion Mensch: 30 % des Gesamtbudgets von ca. 120.000 Euro finanziert jubel3 e.V. selbst. Der Eigenanteil wurde durch Sponsoren, Kooperationsvereinbarungen und Eintrittsgelder erzielt.

Als krönender Abschluss des Auswertungstreffens waren sich Vorstandsmitglieder, Festivalleitung und das Organisationsteam einig: ein ViFest!2 wird stattfinden! Hierfür soll das ViFest!-Konzept durch die gesammelten Erfahrungen im Bereich der Organisation und die Rückmeldungen der Besucher*innen, Teilnehmer*innen, Künstler*innen und Medien weiterentwickelt werden. Der genaue Zeitpunkt für die Fortsetzung des Festivals ist abhängig vom neuen jubel3 e.V. Vereinsvorstand, der voraussichtlich im September 2019 gewählt wird.

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.