Anzeige
0
0

Elon Musk arbeitet mit der Firma Neuralink an einer neuen Technologie, die direkt ins Hirn verlegt werden soll. Der neumodische, hochfliegende Plan des Unternehmens ist, das Hirn mit dem Computer vernetzen zu lassen.

Neuralink ist ein US-amerikanisches Neurotechnologie-Unternehmen, welches im Juli 2016 von Elon Musk und acht weiteren Personen gegründet wurde. Das kurzfristige Ziel von Neuralink ist es, schwere Erkrankungen des Gehirns sowie des zentralen Nervensystems besser behandeln zu können.

Die Firma aus San Francisco will einen Roboter entwickeln, der sehr feine, sehr flexible Drähte ins Gehirn implantiert und auch darauf achtet, keine Blutgefäße auf der Oberfläche des Gehirns zu verletzen. Die Drähte sollen dann mit einem Prozessor, der außerhalb des Schädels sitzt, verbunden werden.

Tests mit menschlichen Probanden sollen im zweiten Quartal nächstes Jahres durchgeführt werden. Gedacht ist die invasive Neuroprothese erst einmal für Menschen mit Behinderungen. Auch Gehörlose sollen mit der Mensch-Maschine-Schnittstelle hören können. Elon Musk wünscht sich, dass die „Cyborgs“ sich Apps für die Technologie aussuchen können und sie direkt ins Hirn übertragen lassen.

Viele Hirnforscher*innen halten das Vorhaben von Neuralink aber für Humbug.

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.