Anzeige
0
0

Der Schweizerische Gehörlosenbund hat offiziell seine erste landesweite Öffentlichkeitskampagne gestartet. Die Kampagne ist am 22. Juni mit Großplakaten in 28 Städten gestartet und wird schrittweise auf Printmedien, Online-Medien und soziale Medien ausgeweitet. Ab dem 6. Juli werden Fernsehspots auf den nationalen Kanälen (SRF, RTS, RSI) sowie bei ausgewählten Schweizer Privatsendern ausgestrahlt.

Das Ziel ist der Kampagne, die Sprache und Kultur der gehörlosen Menschen in der Schweiz zu fördern und den Wert ihrer Sprachgemeinschaft zu zeigen. Die Bevölkerung nimmt die Diskriminierungen und die Forderungen der gehörlosen Menschen zu wenig wahr. Deshalb will der Schweizerische Gehörlosenbund mit dieser Kampagne die Menschen in der Schweiz darauf aufmerksam machen.

Kampagnenleiter, Rolf Perrollaz, hat mit seinem Projektteam diese Kampagne in Zusammenarbeit mit der Agentur Wirz Activation AG in Zürich kreiert.

Gemeinsam wurde beschlossen, eine starke, Aufmerksamkeit weckende Botschaft zu überbringen. Sie soll das Bewusstsein für die Kultur und Sprache der Gehörlosen stärken, aber auch für ihre Herausforderungen im Alltag und ihre Bedürfnisse für eine gute Lebensqualität. Es ist wichtig, dass die Stimme der gehörlosen Menschen gehört wird.

Der Schweizerische Gehörlosenbund hofft, dass die Kampagne in der Öffentlichkeit Anklang findet und dass sie dazu beiträgt, den Gehörlosenbund bekannter zu machen und seine wichtige Arbeit für gehörlosen und hörbehinderte Menschen zu unterstützen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.