Anzeige
0
0

Er reißt einen an manchen Tagen recht unliebsam aus dem Schlaf, doch er sorgt zugleich auch dafür, dass man morgens rechtzeitig aus dem Bett kommt, der Wecker. Doch während einige Menschen nur schwer aufgeweckt werden können und daher ein lauteres Modell benötigen, bevorzugen andere einen Wecker mit Licht, von dem diese sanft geweckt werden. Daher möchten wir Ihnen in dem folgenden Beitrag verraten, welche Arten von Weckern es gibt und mit welchen Funktionen diese erhältlich sind.

Diese Wecker gibt es

Wecker existieren etwa seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts flächendeckend. Denn aufgrund der weitverbreiteten Einführung des Schichtbetriebs in vielen Fabriken gewann Pünktlichkeit während dieser Zeit enorm an Bedeutung. Seitdem haben sich die erhältlichen Wecker immer weiterentwickelt und heutige Wecker sind benutzerfreundlicher als je zuvor. Dadurch findet heutzutage jeder einen passenden Wecker, ganz gleich, ob man lieber laut, leise oder durch Musik und andere Reize geweckt werden möchte.

Akustische Wecker

Akustische Wecker wecken Schlafende durch Töne, Melodien oder andere Geräusche und sind hierzulande am weitesten verbreitet. Zu dieser Kategorie gehören unter anderem auch spezielle Wecker für Schwerhörige, die dazu in der Lage sind, auch schwerhörige Personen am Morgen wach zu bekommen.

Ein weiterer Grund für die Verbreitung akustischer Wecker liegt zudem auch in der Bauweise der erhältlichen Modelle

Wecker mit Licht 

Wecker mit Licht wecken die schlafende Person durch eine Lampe, die sanft oder abrupt angeschaltet wird. Einige Modelle kombinieren zudem auch Licht und akustische Signale miteinander, um ein effektiveres wach werden zu ermöglichen.

Viele der erhältlichen Wecker mit Licht simulieren durch eine langsame Aufhellung einen Sonnenaufgang, wodurch schlafende besonders schonen geweckt werden.

Vibrationswecker

Vor allem für schwerhörige und gehörlose Menschen wurden Vibrationswecker einst entwickelt. Doch mit der Zeit interessierten sich auch immer mehr Hörende für diese Art des Weckers. Aus diesem Grund besitzen viele akustische Wecker und auch die erhältlichen Wecker mit Licht heute eine Vibrationsfunktion.

Funktionen guter Wecker

Das Wichtigste an einem Wecker ist ohne jeden Zweifel, dass dieser einen morgens pünktlich weckt, was die erhältlichen Modelle auf unterschiedliche Weise realisieren. Doch darüber hinaus unterscheiden sich die erhältlichen Wecker auch im Hinblick auf das Design und den Funktionsumfang. Die folgenden Funktionen sollten Sie bei dem Kauf eines Weckers in jedem Fall genauer unter die Lupe nehmen.

Weckfunktion 

Wenngleich die meisten Wecker mit akustischen Signalen arbeiten, gibt es auch andere Modelle, die den Schlafenden mit Licht, Vibration oder einer Mischung aus verschiedenen Reizen wecken.

Digitale Anzeige

Vor dem Kauf eines Weckers sollten Sie sich dafür entscheiden, ob Sie ein analoges oder ein digitales Modell bevorzugen. Während analoge Wecker in der Regel ein Ziffernblatt besitzen, verfügen digitale Modelle über eine sogenannte Siebensegmentanzeige. Die meisten digitalen Wecker sind im Gegensatz zu analogen Weckern dazu in der Lage, nicht nur die Uhrzeit, sondern auch den Wochentag, das aktuelle Datum oder eine Wettervorhersage anzuzeigen.

Zu den neuesten Weckern auf dem Markt gehören die Projektionsuhren, welche die Uhrzeit an eine Wand im Raum projizieren, wodurch man die Uhrzeit aus dem Bett jederzeit im Blick hat.

Stromversorgung 

Viele Wecker werden auch heute noch ganz klassisch mithilfe eines Kabels an einer Steckdose angeschlossen. Das ist besonders bei Modellen von Vorteil, die viele Funktionen beinhalten, wodurch viel Energie verbraucht wird. Kleinere Reisewecker mit einem geringen Funktionsumfang können dagegen in den meisten Fällen ganz einfach mit Batterien betrieben werden. Diese können nicht nur schnell gewechselt werden, sondern sind zudem auch international kompatibel. Besonders wenig Strom verbrauchen die modernen LED-Wecker, die garantieren, dass man auch nach einer Nacht im Hotelbett problemlos wach wird.

Anzeige
BildquelleTima Miroshnichenko / Pexels

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.