0
0

„Krisen im Netz“ – Online-Vorträge in Gebärdensprache bei der Jahresauftakttagung Medienpädagogik am 02.03.2023

Bildung
335

Hybride Jahresauftakttagung zum Thema Krisen im Netz

Corona-Krise, Klimawandel, Krieg in Europa: Die aktuelle Zeit ist geprägt von globalen Krisen. Corona-Zahlen im News-Feed, Spendenaufrufe für Flutopfer auf YouTube, Kriegsberichte auf TikTok – Kinder und Jugendliche kommen über ihr Medienhandeln unmittelbar mit gesellschaftlichen Krisenthemen in Berührung. Aktuelle Umfragen zeigen, dass Jugendliche wenig optimistisch in die Zukunft schauen. Gleichzeitig befinden sich besonders Jugendliche selbst in Zeiten des Umbruchs vom Kind zum Erwachsenen, durchlaufen dabei einen herausfordernden Prozess und nutzen digitale Medien zur Orientierung sowie zur Bearbeitung von Entwicklungsaufgaben. In Bildungskontexten stellt sich daher die Frage: Wie können pädagogische Fachkräfte Kinder und Jugendliche dabei begleiten, Krisenthemen in den Medien einzuordnen und sowohl kritisch als auch aktiv damit umzugehen? Welche medienpädagogischen Angebote eignen sich zur Stärkung von Jugendlichen in der krisenhaften Zeit der Adoleszenz? Wie können Kinder und Jugendliche darin bestärkt werden selbst aktiv zu werden, ihre Meinung kundzutun und an öffentlichen Diskursen teilzunehmen?

Die achte Jahresauftakttagung zum Thema „Krisen im Netz – Herausforderungen und Chancen für die pädagogische Praxis“ möchte diesen Fragen nachgehen. Die Jahresauftakttagung findet am 02. März 2023 als hybride Tagung statt. Das gesamte Vormittagsprogramm inklusive der beiden Impulsvorträge werden live gestreamt und in Gebärdensprache übersetzt.

Die Jahresauftakttagung Medienpädagogik ist eine Veranstaltung des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis e. V. in Kooperation mit der Aktion Jugendschutz Landesstelle Bayern e. V. und dem Bayerischen Jugendring. Gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Informationen und Live-Stream unter: auftakttagung.jff.de

Wer per Chat mitdiskutieren möchte, kann sich zu den Vorträgen anmelden und erhält einen Zoom-Zugang. Auch eine Teilnahme am Vormittag vor Ort im Institut für Jugendarbeit ist möglich. Anfragen an: sophia.mellitzer@jff.de

Tags: Arbeit, barrierefrei, Deutsche Gebärdensprache, Gebärdensprachdolmetschen, jugendliche, Kinder, Medienpädagogik, Pädagogik

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Stücke ohne Lautsprache am Puppentheater Magdeburg
Poetry Slam mit DGS in Aachen am 11.03.2023

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?