0
0
0

Integration von tauben Geflüchteten in Thüringen neu gedacht

Seit einiger Zeit sind zahlreiche taube Menschen aus der Ukraine nach Deutschland, auch nach Thüringen, geflohen, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Diese Situation stellt eine neue und besondere Herausforderung dar. Es gibt zum Beispiel nicht genügend Dolmetschende für die Ukrainische Gebärdensprache. Die erfolgreiche Integration tauber Geflüchteter hängt wesentlich von der Kommunikation ab. Doch wie kann diese Herausforderung bewältigt werden?

Die Lösung liegt in einer Vision und der daraus entstehenden Idee sowie dem enormen ehrenamtlichen Engagement. In enger Zusammenarbeit und vernetzter Arbeit organisierte der Landesverband der Gehörlosen Thüringen e.V. (LVGLTH e.V.) einen Gebärdensprachkurs in Deutscher Gebärdensprache (DGS), der speziell auf die Bedürfnisse der tauben ukrainischen Geflüchteten in Thüringen ausgerichtet war.

Nach intensiven zehn Monaten und mehr als 200 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten war es schließlich so weit. Am 21. Juni 2023 fand eine kleine Feierlichkeit statt, bei der allen Teilnehmenden die erfolgreiche Absolvierung des Kurses bescheinigt wurde.

Dieser Meilenstein wurde dank der wertvollen Unterstützung von Ehrenamtlichen und Förderern erreicht, darunter die Thüringer Ehrenamtsstiftung mit dem Projekt „nebenan angekommen“, die DSEE mit „EHRENAMT HILFT GEMEINSAM – ankommen, mitmachen, Gesellschaft gestalten“, die Sparkasse Mittelthüringen und die VHS Erfurt. Ohne das Engagement dieser Akteure wäre es niemals möglich gewesen, diese Vision in die Realität umzusetzen.

Die erfolgreiche Integration von tauben Geflüchteten erfordert ein Umdenken und die Bereitstellung von geeigneten Mitteln zur Überwindung von Kommunikationsbarrieren. Durch die Förderung der Deutschen Gebärdensprache und die Schaffung geeigneter Bildungsangebote können Gehörlose aus verschiedenen Ländern besser in die Gesellschaft integriert werden. Dieser Gebärdensprachkurs in Thüringen ist ein inspirierendes Beispiel für eine innovative Herangehensweise an die Integration von gehörlosen Geflüchteten, bei dem die Kommunikation im Mittelpunkt steht. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft, in der alle Menschen, unabhängig von ihrer Hörfähigkeit, gleiche Chancen haben und aktiv am sozialen Leben teilnehmen können.

Tags: Geflüchtete, Integration, LVGLTH, Sprachkurs, Thüringen

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Direktorenführung mit Gebärdensprachdolmetscher in der Kunsthalle Düsseldorf am 20. Juli 2023, um 17 Uhr
Lesezeichen – Bilderbücher in Gebärdensprache erzählt

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?