Anzeige
0

Am 25.02.2019 fand die fünfte Sitzung des Expertenkreiseses für die Bundesfachstelle Barrierefreiheit beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin statt. Zweimal im Jahr treffen sich diverse Vertreter*innen der Behindertenverbände und einiger anderer Institutionen als Experten, darunter Helmut Vogel als Präsident für den Deutschen Gehörlosen-Bund e.V.

Der Leiter der Bundesfachstelle Dr. Volker Sieger berichtete über die statistischen Werte des Jahres 2018. 327 Kontaktaufnahmen hatte die Fachstelle 2018 – das sind acht Prozent mehr als im Vorjahr (2017: 304). Beim Angebot der Erstberatung waren laut Sieger mit Abstand die meisten Anfragen zu den Themenbereichen Informationstechnik (29 Prozent) und Gebäude (32 Prozent). In beiden Bereichen nahm die Zahl der Anfragen im Vergleich zum Vorjahr erneut zu. Die gesamte Bilanz wird im Jahresreport 2018 der Bundesfachstelle nachzulesen sein, der voraussichtlich im April erscheint.

Anschließend berichteten die Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Bereichen der Bundesfachstelle über ihre Arbeiten im letzten Jahr und im kommenden Jahr im Zusammenhang mit dem Arbeitsprogramm 2019. Unter anderem wird das Programm der ersten Regionalkonferenz zum Thema „Mobilität“ im Rahmen der Initiative Sozialraum Inklusiv (ISI) am 01.04.2019 in Braunschweig vorgestellt.

Übrigens ist die Bundesfachstelle per Webcam auch in Gebärdensprache erreichbar, denn dort arbeitet Sven Niklas, der gebärdensprachkompetente Jurist für die Bereiche Kommunikation und Recht.

Drucken
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei