Anzeige
0

Der Gehörlosenverband Hamburg e.V. hat eine Stellungnahme zum Novellierungs-Entwurf des Hamburgischen Gesetzes zur Gleichstellung behinderter Menschen, dem HmbBGG, verfasst.

Aus der Sicht vom Gehörlosenverband Hamburg e.V. berücksichtigt der vorgelegte Entwurf in der Fassung zum HmbGGbM nicht die Forderungen des Verbandes. Hierzu verweist der Verband auf seinen Hamburger 5-Punkte-Plan für die gesellschaftliche Teilhabe gehörloser und schwerhöriger Menschen, welcher einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt und erst so sicherstellen kann, wie eine Inklusion gehörloser und schwerhöriger Menschen nach der UN-Konvention behinderter Menschen gelingen kann.

Sowohl die Stellungnahme als auch der 5-Punkte-Plan (Forderungen) und seine Erläuterung (5-Punkte-Plan Teil A) sind öffentlich zugänglich und für Interessierte einsehbar. Eine Übersetzung der Dokumente in Deutscher Gebärdensprache ist geplant.

Drucken
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei