0
0
0

USA: Schadensersatz nach Kündigung

Gesellschaft
521

Die Restaurantkette „The Cheesecake Factory“ wird einem gehörlosen Mann 15.000 US-Dollar (ca. 12.000€) zahlen, da sie ihn kommunikativ im Stich gelassen und ungerecht entlassen haben.

Die Summe wurde bei einer außergerichtlichen Beilegung vereinbart und beinhaltet sowohl Nachzahlung des unbezahlten Lohns als auch Schadensersatz.

Der Mann, Oleg Ivanov, war Abwäscher auf Teilzeitbasis in einer Filiale von „The Cheesecake Factory“ in Seattle, USA. Er wurde entlassen, weil er nicht zu einer Arbeitsschicht erschien.

Die U.S. Equal Employment Opportunity Commission (EEOC) teilte mit, dass Ivanov 2014 angestellt wurde, aber die Trainingsvideos, die ihm damals gezeigt wurden, keine Untertitel hatten. Demzufolge habe Oleg nicht gewusst, dass er oft im Schichtplan nachschauen muss, da Arbeitsschichten manchmal ohne Vorwarnung geändert werden können.

Bei Disziplinarbesprechungen soll ihm auch kein Dolmetscher zur Verfügung gestellt worden sein. Mit der Beilegung hat sich die Kette verpflichtet, neuen Mitarbeitern Trainingsvideos zu zeigen, die mit Untertiteln versehen sind.

Tags: Arbeit, Arbeitsleben, Kündigung, Schadenersatz, Seattle, USA

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Gebärdensprachcafé in Zagreb, Kroatien!
Cochlear unterstützt Tanz-Projekt von hörgeschädigten und hörenden Jugendlichen

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?