Anzeige
0

Wenn es um das Video Streaming geht, dann ist Twitch schon seit langer Zeit die Nummer 1 in der Welt der online Streamingdienste. Aber auch YouTube schneidet nicht schlecht ab und versucht im Wettbewerb aufzuholen. Welche Vorteile haben die jeweiligen Streamingdienste?

Alles, was Sie über den Inhalt wissen sollten

Twitch ist zum größten Teil ein Streamingdienst, der sich auf das Zeigen von Games spezialisiert hat. Zwar gibt es seit dem letzten Jahr auch die sogenannte IRL Sektion, die auch recht gut läuft, trotzdem ist Twitch bei Weitem nicht so flexibel wie YouTube. Bei YouTube können Sie nahezu alles sehen. Von Livestreams, Gaming Inhalten von verschiedenen Spielen wie Last Day on Earth, die besten Spielzüge bei Clash Royal aber auch außergewöhnliches wie online Casino oder Content über online Sportwetten. Des Weiteren finden Sie bei YouTube die Influencer, die das eigene Leben veröffentlichen oder Tipps, Tricks und Challenges für das Publikum veröffentlichen.

Sowie der Content der auf den verschiedenen Webseiten der Streamingdienste gezeigt werden, ist auch die einzelne Webseite selber und auch die Regeln unterschiedlich. Wenn es darum geht, welche von den beiden Plattformen strenger ist, dann geht der Punkt definitiv an Twitch. Denn hier werden viel schneller Verwarnungen ausgesprochen und Konten gesperrt. Zum Glück von Spielern und Zuschauern sind die Sperrungen meistens nur für kurze Dauer, was bedeutet, dass das Konto für einige Tage bis hin zu einigen Wochen nicht mehr online gehen kann. Das strenge Durchgreifen ist unserer Meinung nach ein Vorteil.

Bei der Plattform YouTube sieht es hingegen anders aus. Erfahrungen zufolge ist es bei YouTube viel schwieriger verbannt zu werden, denn die Durchsetzung der Regeln wird wohl nicht ganz so streng gesehen.

Wie Sie die verschiedenen Profile der Plattformen finden können

Wenn Sie sich Videos auf Twitch anschauen möchten, dann finden Sie die jeweiligen Profile in der Regel nur, wenn Sie den Namen des Streamers kennen. Sie können aber auch in die Suchleiste ein bestimmtes Spiel eingeben. Wenn Sie dann das Spiel gefunden haben, werden Ihnen auch die dazugehörigen Streamer in absteigender Reihenfolge angezeigt. Die meisten Zuschauer entscheiden sich aufgrund dessen eher für einen Kanal der viele Follower hat, als für einen weniger besuchten. Leider wählt Twitch die Thumbnails selber aus und es ist für die Zuschauer kaum möglich, die einzelnen Kanäle voneinander zu unterscheiden.

Wenn Sie sich hingegen die Plattform YouTube anschauen, scheint alles etwas einfacher gehalten zu sein. Je nach Ihren Interessen werden Ihnen verschiedene Kanäle vorgeschlagen. Sie haben auch die Möglichkeit den Namen eines Kanals in die Suchleiste einzugeben oder nach Stichwörtern zu suchen. So haben Sie die Chance auch Kanäle mit kleinen Followerzahlen zu entdecken. Die Streamer, die häufigeren Videos drehen und ein paar wenige Abonnenten haben, für den steigen so die Chancen, dass neue Zuschauer dem Stream beitreten. Des Weiteren brauchen Sie bei YouTube nicht zu streamen. Sie können auch Videos vordrehen und diese dann online stellen. Auch so haben Sie eine größere Chance, dass der Kanal entdeckt wird. Es wollte nur darauf geachtet werden, dann die Videos qualitativ hochwertig sind und professionell wirken. Das Thumbnail können Sie für den Wiedererkennungswert bei YouTube selber erstellen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.