Anzeige
0
0
0

Die digitale Transformation und der damit verbundene technologische Fortschritt kann wahre Wunder bewirken. Ein Beispiel davon ist die Anpassung von mobilen Telefonen für hörbehinderte Menschen. Smartphones sind innerhalb der letzten Jahre zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel geworden, um den 466 Millionen Menschen weltweit, die an einem schweren Hörverlust leiden, die soziale Interaktion zu erleichtern. Dies wird unter anderem auch durch Studien der WHO entsprechend belegt. In wohlhabenden Ländern nutzen 95 Prozent der Gehörlosen und Schwerhörigen täglich ein Smartphone, was Ihnen das Leben extrem erleichtern kann. Viele moderne und ausgeklügelte Apps tragen dazu bei, die wichtigsten Kommunikationsprobleme zu beseitigen, mit denen Millionen von Gehörlosen und Schwerhörigen auf der ganzen Welt täglich konfrontiert sind. Der nachfolgende Artikel soll insbesondere Hörgeschädigten dabei helfen, den Umgang mit dem Smartphone noch einfacher zu gestaltet. Die Liste ist selbstverständlich nicht komplett, kann aber bereits als Orientierungshilfe benutzt werden.

Mit Apps wird einem hörbehinderten Menschen dem Umgang mit dem Smartphone extrem erleichtert. Um in einer größeren Runde immer sein Handy zu finden, bietet es sich zudem immer an, seine Handyhülle selbst gestalten zu können. Dank einer solchen Apple Handyhülle findet man immer sofort sein eigenes Smartphone auch in einer größeren Gruppe.

Grundeinstellungen

Bevor man sich für eine der Apps aus dem Google Play oder dem Apple Store entscheidet, sollte man prüfen, welche Funktionalitäten das Betriebssystem Android und iOS bereits mitliefern. Viele Smartphones sind bereits für die barrierefreie Verwendung ausgelegt. Diese Einstellungen zu optimieren, kann bereits den Umgang extrem erleichtern. Sie lasten zudem das Smartphone viel weniger aus und sind daher auch schonender für das Gerät.

Sämtliche Betriebssystemfunktionen werden aufgrund der mangelnden Kommunikation der Hersteller und ihrer ständigen Weiterentwicklung oft nicht ausreichend genutzt. Sie sind jedoch einfach zu aktivieren und sehr nützlich. Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Einstellung der Lautstärke
  • Live Listing Funktionen speziell für Hörgeschädigte, um den Gesprächspartner während eines Gesprächs deutlicher zu hören, selbst wenn sich die Person auf der anderen Seite des Raums befindet (Lautsprecher-Funktion) oder die Umgebung laut ist. Der Ton kann an sämtliches kompatibles Zubehör ausgeliefert werden, wie beispielsweise AirPods oder UE Boom Lautsprecher.
  • Die Mono-Audio Funktion hilft zudem Menschen mit Hörverlust auf einem Ohr. Bei Stereoaufnahmen werden die Audioinformationen auf beiden Ohren getrennt wiedergegeben. Bei Mono-Audio hört man jedoch die gleichen Informationen auf beiden Ohren.
  • RTT (Real Time Text) Funktionen die den Anruf als Live Text wiedergeben können
  • Sichtbare und Vibrationsalarme, um zu vermeiden, dass Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen verpasst werden, mit der Möglichkeit, verschiedene Vibrationsoptionen zu wählen sowie die Taschenlampe zu starten
  • Auch die digitalen Helfer wie Siri oder Google können dabei helfen, Sprache direkt in Text zu verwandeln.

Zusätzliche Apps:

Sobald das Telefon korrekt eingerichtet ist, ist es an der Zeit, sich auf die Installation von Apps zu konzentrieren, die der gewünschten Nutzung des Smartphones entsprechen. Nachfolgend werden drei kostenlose und nützliche Apps vorgestellt, um die Zugänglichkeit im Jahr 2022 zu verbessern und die Kommunikation mit gehörlosen und schwerhörigen Menschen zu erleichtern.

Roger Voice

Die sehr bekannte französische App, die 2013 von Olivier Jeannel entwickelt wurde, bietet zwei Optionen.

Sie kann Live-Transkription von Telefongesprächen in mehr als 100 Sprachen vornehmen und verfügt über die Möglichkeit, per Sprachsynthese zu antworten. Gehörlose und Schwerhörige oder Personen, die Schwierigkeiten beim Sprechen haben, können mit dem Telefon ein Gespräch führen und erhalten einen getippten Text dessen, was die andere Person sagt.

Ava

Ava ist eine Sofort-Transkriptions-App, die die Worte einer Gruppe von Personen live transkribiert. Jeder Teilnehmer installiert die Anwendung auf seinem Smartphone, und über das Mikrofon werden die Gespräche transkribiert. Diese App ermöglicht es gehörlosen oder schwerhörigen Menschen, einem Gespräch innerhalb einer Gruppe deutlich zu folgen, ohne von den Lippen ablesen zu müssen.

TapSOS

Die englische App Tap SOS ermöglicht es Gehörlosen und Schwerhörigen, auf nonverbale Weise mit den Rettungsdiensten in Kontakt zu treten. Durch die Erstellung eines Profils, das auch die persönliche Krankengeschichte enthält, können die Rettungskräfte im Notfall die beste Versorgung bieten. Bei der Verbindung mit einem Notdienst lokalisiert die App den genauen Standort und sendet innerhalb von Sekunden alle im Profil des Nutzers gespeicherten Daten.

Anzeige
Bildquelletwenty20photos / envato elements

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.