0
0
0

AS Rom wütet nach Champions-League-Aus über Schiedsrichter

Sport
358

Rom (dpa) – Die AS Rom hat nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League gegen den FC Liverpool den Einsatz des Video-Assistenten auch in der Königsklasse gefordert.

Roms Sportdirektor Monchi sagte: “Es waren zwei Elfmeter, die uns nicht gegeben wurden, mit dem (Videoassistenten) ARV wäre das anders. Der italienische Fußball muss seine Stimme erheben, weil ich denke, dass all das nicht normal ist.”

Die Roma hatte zwar im Halbfinal-Rückspiel 4:2 gewonnen, konnte damit aber nicht die 2:5-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp zog damit ins Finale ein. “Mit der Technik würde das Finale vielleicht Rom gegen Bayern heißen”, sagte Monchi. Dem FC Bayern war beim Halbfinal-Aus gegen Real Madrid ebenfalls ein möglicher Elfmeter verweigert worden.

Die Europäische Fußball-Union UEFA erklärte auf Anfrage, sie beobachte die derzeitige Videobeweis-Testphase in mehreren Wettbewerben aufmerksam. “Wir sehen immer noch einige Unsicherheiten bei der Umsetzung”, sagte ein Sprecher. Vor einer möglichen Einführung in der Champions League sei es enorm wichtig, dass der Einsatzbereich, die Interpretation und die technische Unterstützung durch den Videobeweis für alle klar seien.

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Sandra Bullock wurde als Teenager sexuell belästigt
Gebärdensprach-Avatar als Unterstützung für Gehörlose?

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?