Anzeige
0
0
0

Ausstellung „Einfach war gestern“ (Dauer: 20.05. – 25.06.2022)Der Titel der Ausstellung, „Einfach war gestern“ nimmt ironisch Bezug auf die neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.
Für die Ausstellung in der Artothek hat die Dänin Sofie Bird Møller eine neue Werkreihe, die „Credit Card Paintings“ entwickelt. Mit der Kreditkarte als Spachtel erschafft sie Malereien auf Papier. Alexander Laners ironisches Kunstwerk „FULL PLEASE !“ berührt ebenfalls die Themen Kapitalismus und Bewegungsfreiheit. Sein Brunnen besteht aus einem Planschbecken, einer Tankstellen-Zapfsäule, diversen Schläuchen und Materialien aus dem Werkstattbereich. So begegnet Laner den Themen einer Gesellschaft zwischen Verschwendungssucht und nachhaltigem Verantwortungsbewusstsein.  Beide Künstler*innen studierten an der Akademie der Bildenden Künste in München.

///

Samstag, 25.06.2022, 10:30 – 12 Uhr
Art(othek) & Breakfast „Damals und Heute“
Veranstaltung in deutscher Gebärdensprache (DGS)
Die Künstler*innen sind anwesend.

Kunst zum Frühstück gibt es in der Artothek – im Kunstverleih der Stadt München.
Vorgestellt werden ausgewählte Werke aus der Sammlung zu dem Thema „Damals und Heute“. Außerdem ist die Ausstellung „Einfach war gestern“ zu sehen, über die die Künstler*innen Sofie Bird Møller und Alexander Laner den Teilnehmenden erzählen werden. Bei einem Frühstück mit Kaffee, Tee und kleinem Büffet ist dann Zeit für Gespräche mit den Künstler*innen.

Moderation: Martina Odorfer, Museum Signerin
Unkostenbeitrag für Frühstück: 5 €

Eine Anmeldung ist erforderlich per Mail bis 23.06.2022 unter
kunstvermittlung@muenchen.de

Artothek & Bildersaal

Rosental 16

80331 München

E-Mail: kunstvermittlung@muenchen.de

Telefon: 089 233 21684

Artothek & Bildersaal  – Kunstverleih und Ausstellungsraum (Rosental 16, 80331 München)

Öffnungszeiten
Mittwoch und Freitag 14 – 18 Uhr / Donnerstag 13 – 19 Uhr / Samstag 9:30 – 13 Uhr
Eintritt frei

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.