Anzeige
0
0

Der japanische Gehörlosenverband (JFD) hat am Donnerstag, 8. September 2022 angekündigt, dass er sich um die Ausrichtung der Deaflympics 2025 in Tokio bewerben wird.

Das Internationale Komitee für Gehörlosensport hat sich während seines Generalkongresses am 9. und 10. September 2022 in Wien für Tokio entschieden. Die Gouverneurin des Großraums Tokio, Yuriko Koike, sagte, sie sei sehr glücklich darüber, die Veranstaltung 101 Jahre nach der ersten Auflage 1924 in Paris auszurichten.

Koike: „Ich freue mich über die Entscheidung, die Deaflympics 2025 hier in Tokio auszurichten. Dies wird das erste Mal sein, dass die Deaflympics in Tokio oder an einem anderen Ort in Japan ausgetragen werden. Darüber hinaus werden die Deaflympics 2025 ein sehr denkwürdiges Ereignis sein, da sie das 100-jährige Jubiläum der Deaflympics feiern. Ich bin überzeugt, dass die lebhaften Leistungen der Athleten das Verständnis für Gehörlose und die Gehörlosenkultur vertiefen und die Interaktion zwischen den Menschen fördern werden.“

Die ersten Sommer-Deaflympics wurden 1924 ausgetragen. Brasilien war im Mai dieses Jahres Gastgeber der 24. Ausgabe, an der mehr als 2 400 Sportler aus 73 Ländern und Regionen teilnahmen. Die japanischen Athleten holten 30 Medaillen, so viele wie noch nie zuvor für das Land.

Japans Bewerbung für 2025 sah vor, dass die Veranstaltung vom 15. bis 26. November 2025 stattfindet, mit Eröffnungs- und Schlussfeier im Stadion des Komazawa-Olympiaparks in Tokio. Neben Tokio sind auch Wettkämpfe in den Präfekturen Fukushima und Shizuoka geplant.

Anzeige
ViaThe Japan News
BildquelleSeanPavone / envato elements

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.