0
0
0

Dokumentarfilm: LA SINGLA von Paloma Zapata | ab 02.11. im Kino

Veranstaltungen
1.664
RISE AND SHINECINEMA präsentiert

„SEARCHING FOR SUGAR MAN“ GOES FLAMENCO 


LA SINGLA

die außergewöhnliche Geschichte einer einzigartigen Flamencotänzerin, die auf dem
Höhepunkt ihrer Karriere plötzlich verschwindet.

AB 02. NOVEMBER 2023 IM KINO!

 
LA SINGLA – handelt von der außergewöhnliche Geschichte einer einzigartigen Flamencotänzerin, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere plötzlich verschwindet.

Der Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Antoñita „LA SINGLA“, der gehörlosen Flamenco-Tänzerin, die in den 1960er Jahren Spanien und den Rest der Welt im Sturm eroberte. Sie ging mit Ella Fitzgerald auf Tournee, tanzte sogar für Dalí und trat im Olympia in Paris auf. Marcel Duchamp bewunderte sie und Jean Cocteau sagte über sie, sie „spuckte Feuer aus ihrem Mund und löschte es mit ihren Füßen“. Was diese Geschichte so anders und mystisch macht,  ist die Tatsache, dass „La Singla“ auf dem Höhepunkt ihrer Karriere plötzlich spurlos verschwand.

Fünf Jahrzehnte später rekonstruiert Paloma Zapata das Leben und die Tragödie von „LA SINGLA“. Eine Geschichte über einen einst gefeierten jungen Flamenco-Star, die so packend ist wie „Searching for Sugar Man“.

 Das gehörlose Ausnahmetalen„LA SINGLA“ hat durch ihren virtuosen Flamenco-Stil, den Tanz einem weltweiten Publikum zugänglich gemacht.

PRESSESTIMMEN
“Durch die Schönheit ihrer Darbietungen und den Herzschmerz ihrer Geschichte feiert und bewahrt La Singla das Vermächtnis einer der größten Flamencotänzerinnen aller Zeiten.” KINOCHECK


KINOTERMINE

PREVIEWS
 

Bremen: Atlantis Filmtheater, 01.11.23
München: Studio Isabella, 01.11.23 um 18.30 Uhr – in der Reihe Cine Español

KINOSTART 02.11.2023
Berlin: delphi LUX, ab 02.11.23
Berlin: IL Kino, ab 02.11.23 – SPECIAL SCREENING am 10.11.23 um 19.00 Uhr  mit Performance der Flamenco-Gruppe Laura la Risa  Sold Out!
Berlin: Brotfabrik Kino, 02.11. – 08.11. jeweils um 18.00 Uhr, 11.11. + 12.11. jeweils um 16.00 Uhr
Berlin: Passage Neukölln, So. 05.11. Matinee
Berlin: Zeiss-Großplanetarium, 02.11., 04.11., 08.11., 15.11., 25.11.23
Bochum: Metropolis, ab 02.11. Do, Fr, Sa und So jeweils um 18.00 Uhr – SPECIAL SCREENING am 05.11.23 um 18.00 Uhr mit Flamenco-Performance von Antinéa Flamenca
Bremen: City 46, 02.11. – 15.11.23
Dresden: Thalia Cinema Coffee and Cigarettes, ab 02.11.23
Düsseldorf: Bambi Kino, ab 02.11.23
Essen: Filmstudio Glückauf, 28.11.23 in der Reihe „Ciñol“
Freiburg: Harmonie-Kino, SPECIAL SCREENING am 12.11. mit Flamenco Performance von Student*innen v. LA SOLEÁ- Zentrum
Göttingen: Lumière, 25.11.2023
Hamburg: Abaton, ab 02.11.23 – SPECIAL SCREENING am 05.11.23 um 15.00 Uhr mit Performance von Gundula König – La Reina Flamenco
Hannover: Kino am Raschplatz, 20.11.23 in Kooperation mit d. Deutsch-Spanischen Gesellschaft Niedersachsen e.V.
Höchst: Film Forum, 23.11. – 29.11.23
Karlsruhe: Schauburg, ab 02.11.23
Kassel: Gloria Kino, 19.11.23 DokFest
Kiel: Kommunales Kino in der Pumpe, 02.11. – 08.11.23
Köln: Filmhaus, ab 02.11., ab 09.11.23
Leipzig: Luru Kino in der Spinnerei, ab 02.11.23
Ludwigsburg: Scala, So. 12.11.23
Ludwigsburg/Fellbach: Orfeo, Mi. 22.11.23
Lüneburg: Scala, 02.11. – 08.11.23
München: Arena Filmtheater, ab 02.11.23
München: Neues Maxim, ab 02.11.23
Münster: Schloßtheater, 12.11.23 um 13.15 Uhr im Rahmen des European Art Cinema Day
Nürnberg: Meisengeige, ab 02.11.23
Trostberg: Stadtkino, tgl. ab 23.11.23
Wasserburg am Inn: Kino Utopia, 30.11. – 06.12.
Weiterstadt: Kommunales Kino im Bürgerzentrum, 23.11., 26.11., 28.11.
Wiesbaden: Caligari FilmBühne,  SPECIAL SCREENING am 10.12.23 um 17.30 Uhr  eine Einführung von Gaby Herzog – Tanzschule Jaleo
2024
Aachen: Eden Palast, 14.02.24 im Rahmen des Schrittmacher Tanzfestivals
Braunschweig: Roter Saal, 15.02.24

 
WEITERE INFORMATIONEN zum  Dokumentarfilm LA SINGLA finden sie auf:
Rise & Shine Portfolio Seite mit weiteren Informationen zum Film.

Tags: Berlin, Bildung, Deutscher Gehörlosen-Bund e.V., Film, Inklusion, Kino, Kultur, Kunst, Musik, Performance, Tanz, Veranstaltung

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Hörende haben taube Personen für ihr Benefit ausgenützt. Diese bekamen wenig Bildung in der Vergangenheit. Sie wurden nicht in der Tauben-Milieu aufgewachsen und erfuhren wenig Support von ihnen, um sich von dem Missbrauch der Hörenden zu schützen. Antonia la Singla bekam wenig Bildung in den Instituten für taube Kinder, um sich gegen den Missbrauch und Ausnutzung Hoerender besser zu schützen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

FILMFEST HAMBURG: Life is not a competition, but I’m winning
Julia Probst unter Schock: Steinwurf im Wahlkampf!

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?