Anzeige
0

„Lindenstraße“ ist seit 1985 eine Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer über die Bewohner und ihren Alltag in einer Münchner Straße. Lindenstraße gehörte zu wenigen und ersten Serien, die im deutschen Fernsehen untertitelt werden.

Nach 34 Jahren wird die Serie im März 2020 beendet. Die Fernsehprogrammkonferenz der ARD habe sich mehrheitlich gegen eine Verlängerung des Produktionsvertrags entschieden. Fans sind entsetzt. Auch Gehörlose.

Vier große Fangruppen schlossen sich (mit insgesamt mehr als 24.000 Abonnenten) im Internet (bei Facebook) zur offiziellen Fan-Protestbewegung LINDENSTRASSE MUSS BLEIBEN! (www.IchbinLindenstrasse.de) zusammen. Diese Fan-Community kämpft um den Fortbestand der Serie und veranstaltet Demonstrationen in Köln und München.

Die erste Demo findet am Samstag, 19. Januar 2019 um 14:00 Uhr auf dem Roncalliplatz in Köln statt. Am 2. Februar 2019 ist eine Demo in München geplant, und am 23. Februar 2019 wird um 12:00 Uhr erneut gegen die Absetzung der Lindenstraße auf dem Roncalliplatz in Köln demonstriert. Weitere Protestkundgebungen sollen folgen. Bei der ersten Demo in Köln am 19.01.2019 werden Gebärdensprachdolmetscherinnen vor Ort sein und die Wortbeiträge simultan übersetzen.

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei